Täter erbeuten Schmuck und Geld

Serie von Einbrüchen in der Region

+
Die Täter brachen Fenster und Terrassentüren auf.

Wildeshausen - Mehr als ein halbes Dutzend Einbrüche an einem Tag: Die Polizei Wildeshausen vermeldet für Freitag Diebstähle aus Einfamilienhäusern in Wildeshausen, Harpstedt sowie Hude. Auch in Delmenhorst waren Einbrecher aktiv. Inwieweit die Vorfälle in Zusammenhang zueinanderstehen, vermochte die Pressestelle am Wochenende nicht zu sagen. Es gibt jedoch eine auffällige Häufung der Taten und eine ähnliche Vorgehensweise.

So drangen nach Polizeiangaben am Freitag zwischen 14 und 20 Uhr unbekannte Täter durch Aufhebeln eines auf Kipp stehenden Fensters in ein Einfamilienhaus an der Straße „Auf dem Kamp“ in Wildeshausen ein. Die Einbrecher durchsuchten die Räume und stahlen Schmuck und Geld. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 1200 Euro.

An der wenige Hundert Meter entfernten Jan-Huntemann-Straße in Wildeshausen drangen die Unbekannten zwischen 12 und 19 Uhr in ein Einfamilienhaus ein. Auch hier hebelten sie eine Terrassentür auf und stiegen ein. Die Polizei macht keine Angaben zum Diebesgut und zur Schadenshöhe.

Zwischen 16.10 und 19 Uhr gelangten bislang unbekannte Täter ebenfalls am Freitag mit der gleichen Vorgehensweise in ein Einfamilienhaus an der Martin-Luther-Straße in Wildeshausen. Die Einbrecher durchwühlten nach Angaben der Polizei das Haus und stahlen Geld sowie Schmuck in einem noch nicht bezifferten Wert.

Immer wieder wurde Schmuck entwendet

Auch in Harpstedt waren am Freitag Einbrecher aktiv. Sie hebelten zwischen 16.50 und 22.30 Uhr ein Fenster einer Doppelhaushälfte an der Peiner Straße auf, durchwühlten sämtliche Räume und erbeuteten Geld sowie Schmuck. Der Schaden liegt bei rund 1000 Euro.

Aus der Gemeinde Hude vermeldet die Polizei für Freitag zwei Einbrüche, die ähnlich gelagert waren. An der Beethovenstraße drangen bislang unbekannte Täter zwischen 8.45 und 19.45 Uhr durch Aufhebeln eines Fensters in ein Einfamilienhaus ein. Auch hier wurde alles durchwühlt. Die Diebe nahmen Schmuck mit.

Zwischen 13.50 und 18.25 Uhr entriegelten Einbrecher ein auf Kipp stehendes Fenster in einem Einfamilienhaus an der Vielstedter Straße. Nachdem die Täter sich im Objekt befanden, wurden sie vermutlich durch Bewohner gestört und flüchteten unerkannt ohne Diebesgut. Die Schadenshöhe ist bislang unbekannt.

Bereits in der Nacht zu Freitag gelangten unbekannte Täter durch ein Fenster in eine Kindertagesstätte an der Langenwischstraße in Delmenhorst. In derselben Nacht gab es einen Einbruch in eine Kindertagesstätte an der Fehmarnstraße in Delmenhorst, bei der unmittelbar benachbarten Kinderkrippe blieb es beim Versuch, die Eingangstür aufzuhebeln.

Ebenfalls im Schutz der Dunkelheit versuchten Unbekannte vergeblich, in einen an der Bahnhofstraße in Delmenhorst gelegenen Handy-shop einzudringen. Ebenso verhielt es sich in der Zeit von Mittwoch bis Freitag bei einer psychotherapeutischen Praxis an der Heinrichstraße in Delmenhorst, wo Sachschaden verursacht wurde.

Auch am Sonnabend weitere Taten

Auch am Sonnabend gab es diverse Einbrüche in Delmenhorst. So hebelten Unbekannte zwischen 17.30 und 18.45 Uhr eine Wohnhaustür an der Schollstraße auf und stahlen Schmuck.

Ebenfalls am Sonnabend drangen Täter durch die Terrassentür in ein Haus am Ziethenweg in Delmenhorst. Sie erbeuteten Geld, Schmuck und Porzellan. Im gleichen Zeitraum hebelten Unbekannte zudem noch das Fenster eines Wohnhauses an der Straße „Am Schafkoven“ auf. Hier wurden Schmuck und Uhren entwendet.

Fünf Gartenhäuser einer Kleingartenanlage an der Buchenstraße in Delmenhorst waren ebenfalls im Visier von Einbrechern. Während in vier Fällen augenscheinlich nichts gestohlen wurde, erbeuteten die Täter in einem Fall Werkzeug für mehrere Hundert Euro.

Die Polizei in Wildeshausen bittet Zeugen, sich unter Telefon 04431/941115 zu melden.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bundesverfassungsgericht soll Mietpreisbremse prüfen

Bundesverfassungsgericht soll Mietpreisbremse prüfen

ARD: Amri soll von Abu Walaa angeworben worden sein

ARD: Amri soll von Abu Walaa angeworben worden sein

Bilder vom Tatort: Explosion in New York sorgt für Großeinsatz

Bilder vom Tatort: Explosion in New York sorgt für Großeinsatz

Weihnachtsmarkt mit Feuerwerk in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt mit Feuerwerk in Nordwohlde

Meistgelesene Artikel

Adventsmarkt auf dem Albertushof begeistert mit besonderen Attraktionen

Adventsmarkt auf dem Albertushof begeistert mit besonderen Attraktionen

Neuer Standort für Grundschule?

Neuer Standort für Grundschule?

Hintergründe des Bemühens um Kirchenverkauf

Hintergründe des Bemühens um Kirchenverkauf

Südkoreanische Landwirte besuchen BBS Wildeshausen

Südkoreanische Landwirte besuchen BBS Wildeshausen

Kommentare