Hilfe in schwierigen Situationen 

Seelsorgerin wechselt komplett ins Johanneum

+
Pastoralreferentin Angelika Kühling übernimmt die Seelsorge im Krankenhaus Johanneum. 

Wildeshausen - Im März übernahm Angelika Kühling (50) eine halbe Stelle, um sich der Seelsorge der Patienten des Krankenhauses Johanneum in Wildeshausen zu widmen. Nun ist klar: Sie verlegt ihr berufliches Wirken zum 1. Januar 2019 komplett in die Kreisstadt und gibt ihre halbe Stelle in der katholischen Pfarrgemeinde St. Laurentius Langförden auf.

Die Pastoralreferentin beginnt mit der Fachqualifikation Krankenhausseelsorge, wofür sie einmal im Monat für eine Woche in Münster sein wird, teilte das Bischöflich Münstersche Offizialat mit. „Die Arbeit im Krankenhaus ist für mich herausfordernd und erfüllend. Ich freue mich darauf, mich ihr ganz widmen zu können,“ sagt Kühling.

Die gebürtige Oldenburgerin kam 1992 als Pastoralassistentin nach Bühren (Landkreis Cloppenburg) und blieb dort nach ihrer Ausbildung. 2010 fusionierte ihre Pfarrei St. Johannes mit der Pfarrei St. Laurentius Langförden. Zuständig war sie hier unter anderem für die Sakramentenvorbereitung, die Mitgestaltung von Gottesdiensten, für Besuchsdienste, Gremienarbeit und die Begleitung der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands. Als Mentorin begleitet die verheiratete Mutter zweier erwachsener Kinder Pastoralassistenten im Bistum Münster.

Zu den Seelsorge-Aufgaben im Krankenhaus gehört zum Beispiel die „Atempause“-Andacht. Patienten, Angehörige und andere können sich mitten am Tag eine Auszeit zum Atem holen, Beten, Nachdenken und Kraft schöpfen in der Krankenhauskapelle gönnen. Auch Gespräche über schwierige Themen und Gefühle wie Schmerz, Angst und Fragen gehören zum Job der Seelsorger. Dabei geht es zudem darum, gemeinsam zu beten. Kühling stemmt diese Aufgaben allerdings nicht allein. Ihr zur Seite stehen die Pfarrer Ludger Brock und sein emeritierter Kollege Hermann Bergmann.

Gespräch am Krankenbett suchen

„Wir haben das Zuhören gelernt und sind offen für alles, was den Menschen bewegt und umtreibt. Unsere ,Heilmittel‘ sind Begegnung und Beziehung. Grundlegend dafür ist das Gespräch, für das wir zur Verfügung stehen, ob am Krankenbett oder an anderen, angemessenen Orten. Wir hören zu, nehmen ernst und begegnen Ihnen in ihrer jeweiligen Situation mit Verständnis, Zuwendung und Trost“, heißt es von allen drei Seelsorgern.

Für protestantische Gläubige stehen die Pastoren der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Wildeshausen bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kur und Wellness in St. Peter-Ording

Kur und Wellness in St. Peter-Ording

Ideenloser BVB verliert bei Inter Mailand

Ideenloser BVB verliert bei Inter Mailand

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Meistgelesene Artikel

Wohin pendeln die Landkreisbewohner?

Wohin pendeln die Landkreisbewohner?

Laster kracht in Mähfahrzeug - zwei Personen verletzt

Laster kracht in Mähfahrzeug - zwei Personen verletzt

Realschüler sammeln Geld, um Bäume für den Klimaschutz zu pflanzen

Realschüler sammeln Geld, um Bäume für den Klimaschutz zu pflanzen

Ein Sturz in drei Akten: Polizist testet Fahrrad-Airbag

Ein Sturz in drei Akten: Polizist testet Fahrrad-Airbag

Kommentare