Stadtverwaltung reagiert auf Kritik der Elternschaft / Behelfsampel an der Bahnhofstraße

Schulweg über den Wall soll gut ausgeleuchtet werden

Weg zur St.-Peter-Schule über den Wall: Hier soll die Beleuchtung verbessert werden.
+
Weg zur St.-Peter-Schule über den Wall: Hier soll die Beleuchtung verbessert werden.

Wildeshausen – Die Kritik der Eltern der St.-Peter-Schule an den Schulwegplänen der Stadt zum neuen Gebäude an der Heemstraße hat einigen Widerhall gefunden (wir berichteten). Die Stadtverwaltung teilte im Rahmen der Ratssitzung mit, dass ein Schulwegplan mit der Einrichtung von zwei Haltestellen als Hol- und Bringzone erstellt worden ist.

„Zudem wurden verschiedene Wege von und zur Schule dargestellt, die mit der Polizei und dem ADAC abgestimmt wurden“, heißt es in den Mitteilungen des Bürgermeisters.

Die Schulleitung der St.-Peter-Schule habe zudem ein Video für den Schulweg erstellt. Es sei hervorragende Präventionsarbeit sowie Verkehrserziehung durch die Schulleitung erfolgt. „Aufgrund des offenen Briefes der Elternschaft werden wir vor Schulbeginn das Gespräch suchen, um eine gemeinsame Lösung herbeizuführen“, so die Verwaltung. Die bevorzugten Schulwege würden selbstverständlich mit Beleuchtung versehen, wenn diese noch nicht vorhanden sei. „Zum Schulstart werden wir die Polizei um Unterstützung bitten, um die Verkehrsströme zu leiten.“

Zunächst nur eine Behelfsampel

Offiziell bestätigt wurde zudem die Meldung unserer Zeitung, dass bei der Ausschreibung für die neue Ampel an der Bahnhofstraße/Heemstraße für das Los „Erdbau- und Pflasterarbeiten“ kein Angebot eingereicht wurde. Für das Los „Signaltechnik“ gab es nur ein Angebot. Da beide Lose nicht unabhängig voneinander ausgeführt werden können, wurde nun ein freihändiges Verfahren vorbereitet. Aus diesem Grund ist die geplante Installation der Ampel in den Sommerferien nicht möglich. Da diese Kreuzung für die Schulwegsicherheit von großer Wichtigkeit ist, soll zunächst eine mobile Fußgängerampel errichtet werden.

Auf Nachfragen aus dem Rat sicherte Baudezernent Manfred Meyer zu, dass der Wall soweit er zum Schulweg gehört, eine stärkere Beleuchtung erhält. In einer vorherigen Sitzung hatte die Verwaltung deutlich gemacht, dass das Denkmal nicht zu stark ausgeleuchtet werden dürfe. Zugesichert wurde auch, dass der Wall im Bereich der Schulwege im Winter geräumt wird.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft
Horrorunfall ohne Führerschein verursacht

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht
Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Extra-Schutz vor Wasserschäden?
„Das ist jetzt ihr Vogel“

„Das ist jetzt ihr Vogel“

„Das ist jetzt ihr Vogel“

Kommentare