Ausschreibungen laufen / Verkehrskonzept muss noch beraten werden

Schultausch kommt voran

Hier soll ein Anbau hin: An der Rückseite der Turnhalle der St.-Peter-/Holbeinschule in Wildeshausen sind Werkräume geplant. Foto: bor

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Heiß diskutiert wurde vor anderthalb Jahren der Schultausch in Wildeshausen, den Kreistag und Stadtrat letztlich mit knappen Mehrheiten absegneten. Im Sommer 2021 sollen die Hunteschule an der Heemstraße und die St.-Peter-Schule an der St.-Peter-Straße ihre Standorte tauschen. Seit Dezember 2018 laufen im Hintergrund die Arbeiten für die Umsetzung des Projekts, deren Folgen bald auch sichtbar sein werden.

Teil des Deals ist ein Anbau an die Turnhalle der Holbein/St.-Peter-Schule, der zusätzliche Werkräume für die Förderschüler beherbergen soll. Die Ausschreibung ist erfolgt, wie die Stadtverwaltung auf Nachfrage bestätigte. Wenn alles läuft wie geplant, rücken in den Sommerferien die Bauarbeiter an. Die Fertigstellung ist für den Beginn des Schuljahres 2021/22 vorgesehen – die Stadt hofft also auf eine Punktlandung. Das Projektvolumen beträgt knapp 900 000 Euro.

Parallel dazu soll an der Heemstraße hinter der Hunteschule ein Anbau erfolgen, von dem die St-Peter-Schüler profitieren sollen. „Die entsprechende Ausschreibung wurde vorbereitet und erfolgt zeitgerecht“, so Kämmerer Thomas Eilers aus der Stadtverwaltung. Auch hier ist der Baustart für diesen Sommer vorgesehen, und die Arbeiten sollen rechtzeitig zur Einschulung 2021 beendet sein.

Das Projektvolumen für den gesamten Aus- und Umbau der Hunteschul-Immobilie an der Heemstraße beträgt knapp 1,3 Millionen Euro. Dazu gehören auch diverse Renovierungen, die laut Martina Zahl, kommissarische Leiterin der Hunteschule, in den bisherigen Ferienzeiten gut vorangekommen sind.

Auch Elena Lietzmann, Rektorin der St.-Peter-Schule, ist mit dem Fortschritt der Planungen zufrieden. „Alles wird mit uns abgestimmt“, sagt sie. Sie habe sich ein bisschen Sorgen gemacht, ob es angesichts der Coronakrise wie beabsichtigt weiter geht, aber die Stadt habe dies zugesagt.

Ampel auf der Heemstraße?

Wie der Kämmerer auch gegenüber unserer Zeitung versichert, werden die Vorhaben trotz der angespannten wirtschaftlichen Lage weiter verfolgt. „Sie fallen nicht unter die Haushaltssperre, da sie sowohl bereits seit geraumer Zeit in der Umsetzung als auch zur Erfüllung unserer Aufgaben als Schulträger notwendig sind“, erklärt er. „Insgesamt kann festgehalten werden, dass die Maßnahmen zum Schultausch planmäßig verlaufen.“

Zu einem der Knackpunkte hält sich Eilers Auskunftsfreude allerdings in Grenzen: dem Verkehrskonzept. Kritiker des Schultauschs hatten bemängelt, dass die Heemstraße angesichts vieler „Elterntaxis“ überlastet würde und der Schulweg nicht sicher sei. Zum Hintergrund: Statt 64 Hunteschülern sollen nach dem Tausch knapp 200 St.-Peter-Schüler an der Heemstraße unterrichtet werden. Die Stadt hatte ein Verkehrskonzept in Auftrag gegeben, das auch fertiggestellt ist. Allerdings will sich Eilers noch nicht zu den Ergebnissen äußern und verweist auf eine politische Beratung, die noch erfolgen soll. Das hätte schon passieren sollen, wurde aber coronabedingt verschoben und soll laut Plan der Stadt nun bis Ende Juni geschehen.

Diskutiert wurde unter anderem, die Schulstraße neben der Hunteschule, die zurzeit nicht durchfahren werden darf, zu öffnen und zur Einbahnstraße zu machen. Dann könnten Eltern ihre Kinder quasi im Vorbeifahren aussteigen lassen. Diese Möglichkeit soll dem Vernehmen nach aber wegen Sicherheitsbedenken vom Tisch sein. Stattdessen könnten eine Ampel installiert und ein Halteverbot für die Heemstraße eingerichtet werden.

Zwar steht, wie Eilers anmerkt, erst nach den Beratungen im Schulausschuss und Verwaltungsausschuss oder Rat fest, in welche Richtung es gehen soll, aber Handlungsbedarf besteht offenbar durchaus. Bis zum zweiten Quartal 2021 sieht der Schultausch-Plan der Stadt nämlich die Umsetzung verkehrlicher Maßnahmen vor.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Fachkraft Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

Wie werde ich Fachkraft Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Meistgelesene Artikel

Autospiegel demoliert

Autospiegel demoliert

90-Jähriger erinnert sich an das Kriegsende

90-Jähriger erinnert sich an das Kriegsende

Signale stehen auf langsamer Fahrt

Signale stehen auf langsamer Fahrt

„Ich habe beim Lesen oft geweint“

„Ich habe beim Lesen oft geweint“

Kommentare