Generalversammlung über die Beschallung auf der Burgwiese

Schützengilde stellt Weichen für das nächste Fest

+
Wenn die Schützengilde zur Generalversammlung einlädt, wird es in der Widukindhalle voll.

Wildeshausen - Es ist ein schier unendliches Thema bei der Wildeshauser Schützengilde. Wenn am Sonnabend, 17. Februar, ab 17 Uhr die Generalversammlung der Totenlade und danach die Generalversammlung der Gilde zusammen kommen, geht es erneut darum, während des Festes die Beschallung auf der Burgwiese und der Herrlichkeit zu verbessern.

Zum wiederholten Male liegt den Mitgliedern ein Antrag vor, die Situation zu verbessern. Dabei waren die Beiträge auf der Burgwiese bereits im vergangenen Jahr schon deutlicher zu vernehmen.

Auf der Tagesordnung stehen traditionell der Geschäftsbericht des Vorstandes und die Rechnungsablage des vergangenen Gildefestes. Neben Wahlen geht es auch um Beschlussfassungen zum Jahresbeitrag sowie zu Kostenerstattungen für König, Schaffer, Fähnriche und den Kinderkönig, die zu zahlen sind.

Gildefest als wichtigster Punkt

Wichtigster Punkt ist für alle Teilnehmer der Beschluss, auch in diesem Jahr wieder das Gildefest zu feiern. Es ist selbstverständlich mit einem positiven Votum der Versammlung zu rechnen.

Zu tragender Anzug der Mitglieder ist „Zivilkleidung mit Vogel“, für die Offiziere gilt der „kleine Festanzug“. Mitglieder des Regiments sollten ebenfalls mit Handstock erscheinen. Auch ihren Gildeausweis sollen in diesem Jahr alle Mitglieder bei sich tragen und beim Einlass vorzeigen.

Ab dem Punkt „Verschiedenes“ ist die Unterhaltung mit dem Spielmannszug Wildeshausen und dem Musikkorps Wittekind geplant. Für den Getränkeverzehr wird als Umlage ein Beitrag von zehn Euro erhoben. Wie im vergangenen Jahr erhalten die Mitglieder dafür Getränkemarken. Die Teilnahme an der Versammlung ist jedoch nicht von der Zahlung des Kostenbeitrages abhängig.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

400 Strohballen brennen in Sage

400 Strohballen brennen in Sage

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Fördermittel für „Förster und Spille“

Fördermittel für „Förster und Spille“

„Geest Höfe“ könnten 2022 fertiggestellt sein

„Geest Höfe“ könnten 2022 fertiggestellt sein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.