Präventionsrat lädt auf Burgwiese ein

Schüler planen Aktion zum Thema Frieden

+
Susanne Tönjes-Mollenhauer, Imke Schmidt und Jörn Huxhold (v.l.) mit Friedenstauben und einem Teil der Banner. 

Wildeshausen - Die Schüler-Aktionen zum Weltfriedenstag am Mittwoch, 21. September, sollen interaktiver werden als in den Vorjahren. Der Präventionsrat der Stadt Wildeshausen hat sich für die Veranstaltung ab 9 Uhr auf der Burgwiese einiges ausgedacht.

Die Grundschüler aus der St.-Peter-, der Holbein-, der Wallschule und der Grundschule Gut Spascher Sand treffen diesmal in kurzen Abständen vor der Konzertmuschel ein, wo sie ab 10.15 Uhr durch Bürgermeister Jens Kuraschinski begrüßt werden.

„Die Mädchen und Jungen können vorher ihre Handabdrücke auf Stoffbahnen drucken“, berichtet Imke Schmidt, Geschäftsführerin des Präventionsrates. „Nach Beendigung der Aktion kann dann jede Schule ihre Banner mitnehmen“, ergänzen Susanne Tönjes-Mollenhauer, Sozialarbeiterin an der St.-Peter- und Holbeinschule, sowie Jörn Huxhold, Lehrer an der Holbeinschule, die beide im Präventionsrat aktiv sind. Im Rahmen der Aktion dürfen die Kinder an einem Tisch Friedenstauben basteln und bemalen. Auf der Rückseite besteht die Möglichkeit, Friedenswünsche aufzuschreiben. „Die Tauben werden auf ein Seil gezogen. Jede Schule nimmt ihre Kette mit und kann sie öffentlich aushängen“, so Schmidt.

Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister startet ein musikalisches Programm der Schüler. Zum Abschluss der Veranstaltung verteilen Frauen und Männer des Mehrgenerationenhauses unter der Leitung von Linda Vietor selbstgebackene Friedenskekse. Die Feier ist öffentlich. Bei starkem Regen muss die Veranstaltung jedoch ausfallen. Die Schulleitungen werden darüber früh morgens informiert. 

 dr

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Und wieder hat’s gekracht, diesmal heftig

Und wieder hat’s gekracht, diesmal heftig

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Kommentare