Die Saison ist eröffnet

Die Schnucken auf dem Pestruper Gräberfeld

1 von 7
2 von 7
3 von 7
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

Wildeshausen - Die Saison auf der Heide ist eröffnet: 30 Moorschnucken grasen seit Mittwoch auf dem Pestruper Gräberfeld in Wildeshausen. Sie gehören Schäferin Susanne Loewe und ihrem Partner und Kollegen Oliver Wohlann. Im Wechsel werden die beiden in den kommenden Wochen die Tiere hüten - ab Montag werden weitere 40 Schafe hinzukommen. Die Beweidung auf dem Pestruper Gräberfeld hat Tradition: jeweils im Frühjahr und im Herbst sorgen Moorschnucken dafür, dass das Gras kurz bleibt und die Heide Luft zum Wachsen hat. Bis zum 19. Mai bleiben die Schafe auf dem Gelände.

Das könnte Sie auch interessieren

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet - Bilder vom Freitag

Der Brokser Heiratsmarkt wurde am Freitag traditionell mit drei Böllerschüssen eröffnet. Ab sofort drehen sich wieder fünf Tage die Karussells auf …
Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet - Bilder vom Freitag

Reload 2019: Die Bands am Freitagnachmittag

Die Reload-Bands auf der Bühne am Freitagnachmittag waren gleich von Anfang an dabei. Wir haben Fotos von Pressure Recall, Evergreen Terrace, …
Reload 2019: Die Bands am Freitagnachmittag

Sabaton, Airbourne, Soilwork und Lordi beim Reload 2019

Am Freitagabend beim Reload 2019 standen Sabaton, Airbourne, Soilwork und Lordi auf der Bühne - und es wurde ein guter Abend. Dies sind die Bilder.
Sabaton, Airbourne, Soilwork und Lordi beim Reload 2019

Reload Festival 2019 - so feiert es sich in Sulingen

Das Reload 2019 ist am Freitagmittag mit viel Druck und Hitze von oben gestartet. Schnell füllte sich das Infield - hier sind die Bilder. Auch vom …
Reload Festival 2019 - so feiert es sich in Sulingen

Meistgelesene Artikel

Jugendstrafe nach langer Liste von Verfehlungen

Jugendstrafe nach langer Liste von Verfehlungen

Fahrradstation kommt in Fahrt

Fahrradstation kommt in Fahrt

Auto prallt gegen Baum: Fahrer stirbt noch am Unfallort

Auto prallt gegen Baum: Fahrer stirbt noch am Unfallort

Teilweise eingestürzt: Haus von 1897 soll einem Neubau weichen

Teilweise eingestürzt: Haus von 1897 soll einem Neubau weichen

Kommentare