Pubquiz am 31. Juli bei der „Gildestube“ / Freiluftveranstaltung wegen Corona

„Schnapsidee“ geht in die vierte Runde

+

Wildeshausen – „Aus einer Schnapsidee ist eine wahre Erfolgsgeschichte geworden“, findet Malte Campsheide, der gemeinsam mit Sven Bischoff und Morten Wiesner das Wildeshauser Pubquiz veranstaltet. Die Veranstaltung geht jetzt in ihre vierte Runde – coronabedingt an der frischen Luft. „Der Parkplatz der ,Gildestube‘ wird unser neues Spielfeld sein“, freut sich Wiesner. „So können wir sicherstellen, dass ausreichend Abstand zwischen den einzelnen Tischgruppen gewährleistet wird.“ Das Pubquiz ist für Freitag, 31. Juli, geplant. Beginn der Veranstaltung wird ab etwa 19 Uhr sein. Anmeldungen sind auf der Internetseite www.digitaler-bastler.de/wildeshauser-pubquiz möglich.

„Wir sind gebürtige Wildeshauser, die wegen ihres Studiums mittlerweile in ganz Deutschland verteilt sind. Bei einem Feierabendbier in der Heimat bei Holger Munke und Vanessa Helms in der ,Gildestube‘ kam uns die Idee, ein Pubquiz zu organisieren“, berichten die drei Veranstalter. „Die Resonanz war beeindruckend“, so Bischoff. „Die drei Veranstaltungen waren immer in kürzester Zeit ausgebucht. Immer wieder werden wir von Leuten angesprochen, die nach einem neuen Termin fragen.“

Was ist ein Pubquiz? Es basiert auf einer alten irischen Tradition. In Kleingruppen von maximal zehn Personen werden Fragen zu verschiedenen Themenbereichen beantwortet, die ein Moderatorenteam festlegt.

Das Wildeshauser Quiz geht über sechs Runden, in denen jeweils zehn Fragen in verschiedenen Kategorien gestellt werden. Diese sind dem Publikum nicht bekannt – beziehungsweise werden erst vor Beginn der jeweiligen Runde verkündet.

Teilnehmer raten in kleinen Gruppen

Traditionell gibt es neben vier Fragerunden auch ein Bilder- und ein Musikquiz. Die Antworten werden auf einem Zettel (pro Gruppe) notiert. Nach den jeweiligen Runden sammeln die Moderatoren die Papiere ein und werten sie aus. Die Gruppe mit den meisten Punkten gewinnt. Die Regeln auf einen Blick: Drei Euro beträgt die Teilnahmegebühr, die komplett in den Jackpot fließt; Platz eins bekommt 50 Prozent, Platz zwei 30 und Platz drei 20 Prozent. Bei gleicher Punktzahl wird die Rangfolge durch ein Stechen (Quizfrage) ermittelt. Zudem wird unter allen anderen Teams eine Runde Freigetränke verlost.

Die bisherigen drei Sieger sind auf einer Hall-of-Fame-Tafel nach ihrem Sieg verewigt worden. „Die Tafel ist bei uns in der ,Gildestube‘ in der Vitrine für alle zu sehen“, erläutert Wirt Munke, der auf viele Teilnehmer hofft.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Keine Märchenprinzessin, aber cool: Prinzessin Anne wird 70

Keine Märchenprinzessin, aber cool: Prinzessin Anne wird 70

Im Alter mit Hilfsmitteln flexibel bleiben

Im Alter mit Hilfsmitteln flexibel bleiben

25 Jahre Renault Sport Spider

25 Jahre Renault Sport Spider

"Missão Final" geht weiter: RB Leipzig entzaubert Atlético

"Missão Final" geht weiter: RB Leipzig entzaubert Atlético

Meistgelesene Artikel

Etwa 3 100 Tonnen Stahl abtransportiert

Etwa 3 100 Tonnen Stahl abtransportiert

DRK-Ortsverein sagt weitere Ausflüge ab

DRK-Ortsverein sagt weitere Ausflüge ab

Koems: „Lücke“ wird geschlossen

Koems: „Lücke“ wird geschlossen

„Das funktioniert sogar virtuell“

„Das funktioniert sogar virtuell“

Kommentare