Ausgelassene Feier nach ernster Ansprache

Faschingsumzug in Ganderkesee: Schmetterlinge trotzen dem Regen

+
Elfenhaft, leuchtend bunt und gut gelaunt: die Wildeshauser „Zuckerpuppen“ während des Umzugs in Ganderkesee.

Mehr als 100 Festwagen und Fußgruppen, tausende Zuschauer und – bis zum Einsetzen des heftigen Regenschauers – ausgelassene Stimmung beim Faschingsumzug in Ganderkesee am Samstag: Mit unter die närrische Schar hatten sich aus Wildeshausen die „Zuckerpuppen“ gemischt, musikalische Rückendeckung erhielten sie vom Wildeshauser Spielmannszug sowie der Beat- und Brassband, die in Western-Outfits erschienen war.

Ganderkesee – Die Landjugend Dötlingen und Hatten war mit einem riesigen Zylinder-Festwagen am Start und hatte sich dafür vom Film „Charlie und die Schokoladenfabrik“ inspirieren lassen. Die Neerstedter Faschings-Freunde, im Jahr zuvor noch als bunte Unterwasserwesen vertreten, hatten diesmal das Motto „Schwarz und Weiß“ gewählt – als Katzen, Pandas oder etwa „Mafiosi“ bevölkerten sie ihren Festwagen. Ansteckend gute Laune verbreiteten die „Faschingsfreunde Groß Ippener und umzu“, die als Krümelmonster-Gang zu Fuß um den Ganderkeseer Ring zogen.

Bereits im August hatten die „Zuckerpuppen“ begonnen, sich auf ihren fünften Auftritt beim Faschingsumzug vorzubereiten, berichteten Tanja Wallischeck und Marion Poppe. Die neun Wildeshauserinnen hatten sich als feenhafte Schmetterlinge verkleidet, inklusive beleuchteter Flügel. Diese kommen natürlich erst bei Dunkelheit so richtig zur Geltung, doch hatten die „Zuckerpuppen“ ohnehin vor, später noch im Festzelt weiterzufeiern.

Ohne Verkleidung machte die Abordnung des Spielmannszugs dessen Uniformen eine bekannt gute Figur: Die Musiker, die zwischen 50 und 60 Auftritte im Jahr absolvieren, so Tambourmajor Jens Hoffmann, sind Stammgäste beim Faschings-Umzug. Tags drauf stehe bereits der nächste an: Denn auch beim Goldenstedter Karneval sind sie gern gesehene Gäste.

Unübersehbar war die Landjugend Dötlingen und Hatten: Der riesige Zylinder – passend zu dem gewählten Film-Motto – überragte ihren Festwagen. Und so waren die rund 80 jungen Frauen und Männer auch komplett violett und schwarz gekleidet. „Wir werden jedes Jahr besser“, berichteten Sabrina Wohlers und Luisa Schröder gut gelaunt. „Die Jungs haben sogar ihre goldenen Krawatten selbst genäht.“ Seit Anfang Dezember hatten die „Wonkas“ mindestens einmal in der Woche an ihrem Wagen gebaut.

Mit einem etwas weniger aufwendigen Vehikel, aber nicht minder guter Laune, waren die 33 „Neerstedter Faschingsfreunde“ an den Start gegangen. Farblich Ton-in-Ton, hatten sie „alles an Bord, was man braucht“, sagte Hella Ahrens. Seit mehr als zehn Jahren sind die Neerstedter, die auch außerhalb des Faschings zusammen etwas unternehmen, in Ganderkesee mit dabei.

Bevor sich der närrische Tross schließlich lautstark und vergnügt in Bewegung setzte, hatten Landrat Carsten Harings und die Ganderkeseer Bürgermeisterin Alice Gerken noch einige ernste Worte an die Zuschauer gerichtet. Thema war die verstörende Bluttat von Hanau in der Nacht zu Donnerstag. Beide verurteilten die Geschehnisse aufs Schärfste.

Extremes Gedankengut, egal von welche Seite, Hetze, Hass und Gewalt dürfen keinen Platz in der Gesellschaft haben, so Harings. Respekt und Toleranz müssten dem entgegenstehen. Doch dürfe es letztlich nicht ein Ergebnis solcher Taten sein, sich die Lebensfreude nehmen zu lassen: Egal welcher „Herkunft, Religion oder Hautfarbe“ die Teilnehmer an diesem Tag auch seien, ergänzte Gerken, zusammen werde „ein fröhliches Fest für eine weltoffene Gesellschaft gefeiert“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Gute Ernährung und guter Schlaf: So stärken Sie Ihre Abwehrkräfte

Gute Ernährung und guter Schlaf: So stärken Sie Ihre Abwehrkräfte

Kommentare