Multiresistenten Keime in Fließgewässern

Nabu schlägt Alarm: „Schlachthofabwasser gefährdet Kinder“

Abwasser in die Brookbäke: Hier leitet die Firma Geestland in der Nähe der Düngstruper Straße ein.
+
Abwasser in die Brookbäke: Hier leitet die Firma Geestland in der Nähe der Düngstruper Straße ein.

Naturschutzbund (Nabu) Dötlingen-Wildeshausen schlägt wegen Belastung von heimischen Fließgewässern mit multiresistenten Keimen Alarm.

Wildeshausen – Der Naturschutzbund Dötlingen-Wildeshausen schlägt angesichts der Belastung von heimischen Fließgewässern mit multiresistenten Keimen Alarm. „Wir meinen, dass von dieser Situation eine akute Gefährdung von Leib und Leben insbesondere von Kindern ausgeht“, schreiben die Sprecher Marianne Bernhard-Beeskow und Wolfgang Pohl. „Wir fordern den Landkreis Oldenburg auf, pflichtgemäß Maßnahmen zur sofortigen Gefahrenabwehr zu ergreifen.“

Der Nabu bezieht sich auf Beratungen im Kreisausschuss für Umwelt- und Abfallwirtschaft, in denen deutlich geworden sei, dass es in Fließgewässern nicht nur ein Nährstoffproblem, sondern auch eine dramatische Belastung mit multiresistenten Keimen aus Schlachtfabriken gibt (wir berichteten).

„Die Verwaltung des Landkreises scheint den Standpunkt zu vertreten, dass nicht sie, sondern der Gesetzgeber für eine Lösung dieses Problems zuständig ist“, so Bernhard-Beeskow und Pohl. Eine aktuelle Untersuchung der Uni Greifswald bestätige, dass die Brookbäke, die in der trockenen Jahreszeit ausschließlich aus dem Abwasser-Einleiter der Putenschlachterei Geestland in Wildeshausen gespeist werde, zehn gegen Antibiotika resistente Keimstämme führe. „Darunter sind auch Bakterien, die resistent sind gegen das Reserveantibiotikum Colistin, das in der Humanmedizin gegen schwerste Infektionen zum Einsatz kommt und für die Tiermedizin verboten ist. Die Brookbäke fließt durch das Gelände der Schule Gut Spascher Sand. Hier spielen regelmäßig Kinder im Bach, bauen Dämme und kommen mit dem keimbelasteten Wasser in Kontakt“, so der Nabu. „Ob sich die Eltern, Lehrer, Betreuer und Anwohner des angrenzenden Ressorts dessen bewusst sind?“

„Verursacher ist die Massentierhaltung“

Verursacher der Keimbelastung, so der Nabu, sind die Vertragsmäster als Zulieferer. „Industrielle Massentierhaltung ist ohne Abgabe von Antibiotika an die gesamte Herde nicht möglich.“ Hier müsste das Veterinäramt öfter unangekündigte Kontrollen vornehmen. Auffällig sei hingegen, dass die Behörden offensichtlich versuchten, den Zustand der Brookbäke zu bagatellisieren. „Dabei fordert ein Rechtsgutachten vom Mai 2021 zum Einsatz von Reserveantibiotika in der Tiermast zum Handeln auf. Danach ist Deutschland aus rechtlicher Sicht zu einem Verbot des Einsatzes von Reserveantibiotika sowohl berechtigt als auch verpflichtet“, schreibt der Nabu.

Das Ausmaß der drohenden Gefahr für die Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems mache ein zügiges Handeln Deutschlands dringend erforderlich. „Dass hiermit vor allem der Gesetzgeber auf Bundesebene angesprochen ist, entlässt jedoch nicht die regionalen und lokalen Handlungsinstanzen aus der Pflicht: Dort, wo eine akute Gefahrenlage festgestellt wird, sind sie zum Eingreifen verpflichtet, um die Bevölkerung vor Schaden zu schützen. Für die Verkehrssicherheit ihrer Straßen und Plätze sind schließlich auch die Landkreise und Gemeinden verantwortlich“, so Bernhard-Beeskow und Pohl. „Wir fordern daher die Verantwortlichen des Landkreises Oldenburg auf, unverzüglich dafür zu sorgen, dass die Einleitung von Abwässern mit multiresistenten Keimen aus Schlachthöfen in öffentliche Fließgewässer im Landkreis gestoppt wird.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Otto Waalkes kommt nach Wildeshausen und präsentiert seinen neuen Film

Otto Waalkes kommt nach Wildeshausen und präsentiert seinen neuen Film

Otto Waalkes kommt nach Wildeshausen und präsentiert seinen neuen Film
Polizei Wildeshausen kann Zellen in neuer Wache nicht abschließen

Polizei Wildeshausen kann Zellen in neuer Wache nicht abschließen

Polizei Wildeshausen kann Zellen in neuer Wache nicht abschließen
Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft
Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Kommentare