Firma aus Steinfeld fragt in Wildeshausen nach / Mitarbeiterwohnungen in der StEM?

Schlachtbetrieb sucht nach Fläche

Grundstücke vorhanden: Längs des Bargloyer Weges gibt es Wohnbau- und Mischgebietsflächen.
+
Grundstücke vorhanden: Längs des Bargloyer Weges gibt es Wohnbau- und Mischgebietsflächen.

Wildeshausen – Die Firma Gut Bergmark & Recker Geflügel Vertriebsgesellschaft in Steinfeld, die auf die Putenverarbeitung spezialisiert ist, hat nach Informationen unserer Zeitung bei der Stadt Wildeshausen angefragt, ob es dort Flächen in der Größe von drei bis fünf Hektar gibt, die den Bau eines Schlachthofes ermöglichen. Als Kapazität soll die Schlachtung von bis zu 100 000 Hähnchen täglich genannt worden sein.

  • Ein Schlachtbetrieb aus Steinfeld möchte in Wildeshausen eine Hähnchenschlachterei errichten.
  • Die Firma hatte im Herbst 2019 den Wildeshauser Betrieb Keienkamp übernommen.
  • Geestland Putenspezialitäten sucht nach Grundstücken für Mitarbeiterwohnungen.

Ein neuer großer Hähnchenschlachtbetrieb in Wildeshausen? Denkbar wäre ein derartiges Unternehmen wohl derzeit nur im Bereich des geplanten Industriegebietes Wildeshausen-West. „Es gibt eine Anfrage“, bestätigt Stadtpressesprecher Hans Ufferfilge. „Es ist völlig legitim, dass Firmen Wünsche äußern, aber wir haben derzeit keine entsprechenden Flächen. Von daher befassen wir uns damit nicht.“ Zudem müsste eine Ansiedlung politisch diskutiert werden, und Wildeshausen sei ja schon mit den Schlachtbetrieben Geestland und Kreienkamp vor Ort „reich gesegnet“.

Im Herbst 2019 Kreienkamp übernommen

Gut Bergmark & Recker hatte im Herbst 2019 die Wildeshauser Hähnchenschlachterei Kreienkamp übernommen, die im Wohngebiet an der Goldenstedter Straße einen ungünstigen Standort hat – und schon seit vielen Jahren eine Umsiedlung und Erweiterung anstrebt. Spruchreif war vor geraumer Zeit ein Umzug nach Ahlhorn, der sich dann jedoch nicht realisieren ließ. Nach der Übernahme durch Bergmark & Recker hieß es zunächst, die rund 160 Arbeitsplätze sollten erhalten bleiben. Dann drohte aber eine Verlagerung des Betriebes, weil das Steinfelder Unternehmen am eigenen Standort eine neue und größere Schlachterei bauen wollte. Der geschäftsführende Gesellschafter Dirk Heider hatte die Pläne im September 2020 gegenüber dem Internetportal „OM online“ bestätigt. Später hatte sich aber der Steinfelder Gemeinderat gegen das Ansinnen gestellt.

Zu den Plänen, in Wildeshausen eine Großschlachterei errichten zu wollen, mochte sich Heider auch auf mehrmalige Nachfrage nicht äußern.

Geestland sucht Platz für Mitarbeiter

Weiterhin aktuell sind Bauwünsche der Firma Geestland Putenspezialitäten in Wildeshausen. Wie von der Stadtverwaltung bestätigt, hatte sich Geestland im vergangenen Jahr an den Bürgermeister gewandt, um zu klären, wo Wohnungen für Betriebsmitarbeiter errichtet werden könnten. Sowohl Geestland als auch die Stadtverwaltung dementierten später den Bericht, es seien Flächen in Garmhausen (Landgemeinde Wildeshausen) in Erwägung gezogen worden.

Geestland-Geschäftsführer Norbert Deeken bestätigte gegenüber unserer Zeitung aber: „Es ist richtig, dass unser Unternehmen daran interessiert ist, städtische Grundstücke zu kaufen, um für unsere Mitarbeiter Wohnraum zu schaffen. Ich bitte jedoch um Verständnis, dass ich weitere Detailfragen noch nicht beantworten kann.“

Städtische Wohngrundstücke gibt es derzeit nur in der Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme (StEM). Nach Informationen unserer Zeitung soll Geestland ein Areal am Bargloyer Weg in Betracht ziehen. Die Fläche in Nähe der Kapitän-Strasser-Straße wurde auf jeden Fall bislang nicht von der Stadt Wildeshausen an Bewerber vergeben, obwohl es diese gegeben haben soll.

„Wir haben mehrere Anfragen von Betrieben für den Bau von Mitarbeiterwohnungen vorliegen“, so Ufferfilge. Konkrete Zusagen gebe es nicht. „Das Thema soll zunächst allgemein in einem Fachausschuss erörtert werden“, kündigt er an.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Leipzig im Halbfinale - Poulsen und Hwang treffen gegen VfL

Leipzig im Halbfinale - Poulsen und Hwang treffen gegen VfL

Elfmeter und Doppelschlag: Bayern-Schreck Kiel stoppt Essen

Elfmeter und Doppelschlag: Bayern-Schreck Kiel stoppt Essen

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Meistgelesene Artikel

Kommentare