Sana Rasho übte mit der Nachbarin/ Wildeshauser Gymnasium ehrt die Besten

Kurdisches Mädchen siegt bei Plattdeutsch-Wettbewerb

+
In der Bibliothek des Gymnasiums nahmen die Teilnehmer ihre Urkunden entgegen.

Wildeshausen - Das Wildeshauser Gymnasium hat seine Sieger beim plattdüütschen Lääswettstriet gekürt: Sana Roscho (fünfte Klasse), Clara Meyer-Nicolaus (siebte Klasse) und Andrea Grashorn (neunte Klasse) waren die besten in ihren Altersgruppen. Sie vertreten ihre Schule bei der nächsten Runde des Wettbewerbs, dem Kreisentscheid, der in einer Woche am Gymnasium in Wildeshausen ausgetragen wird.

Insgesamt hatten sich beim schulinternen Entscheid 16 Jungen und Mädchen aus den Klassen fünf bis zehn beteiligt. Eine vierköpfige Jury – bestehend aus den Lehrern Tina Osterloh, Heiner Krieger, Wolfgang Pohl und Johann Strudthoff – bewertete die Leistung der Schüler, die einen selbst ausgewählten plattdeutschen Text vortrugen.

Besonders großen Jubel gab es bei der gestrigen Siegerehrung, als Strudthoff die Gewinnerin in der Altersklasse der Fünft- und Sechstklässler verkündete. „Sana Rasho ist kurdischer Abstammung“, erklärte der Lehrer später die Begeisterung, „eine Nachbarin der Familie hat ihr beim Üben geholfen. Ich finde, das ist ein tolles Beispiel für gelungene Integration.“

Obwohl die Erstplatzierten in allen Altersgruppen dicht beieinander gelegen hätten, sei der Vortrag der Elfjährigen noch einmal etwas ganz Besonderes gewesen.

Hinter Rosho landeten Marco Wittrock (fünfte Klasse) auf dem zweiten und Felix Arkenberg (sechste Klasse) auf dem dritten Platz. Hinter Meyer-Nicolaus platzierte sich Maria Agresti (achte Klasse). Jannis Hannekum (neunte Klasse) und Julius Arkenberg (zehnte Klasse) belegten die Plätze zwei und drei hinter Grashorn.

Alle zwei Jahre gibt es den Lääswettstriet, und das inzwischen zum 26. Mal. „Der Kreisentscheid wird seit zehn Jahren an unserer Schule ausgetragen“, berichtete Strudthoff, der den Wettbewerb im Landkreis Oldenburg koordiniert. Etwa 40 Erstplatzierte von anderen Schulen im Kreisgebiet erwartet der Lehrer am 12. Mai ab 14.45 Uhr in Wildeshausen. Interessierte sind eingeladen, sich von dem Können der Schüler zu überzeugen. „Für die Sieger geht es anschließend weiter mit dem Oldenburg-Entscheid, und dort können sie sich für den Landesentscheid qualifizieren“, erläuterte Strudthoff. Durchaus möglich, dass auch dort ein Schüler aus dem Landkreis die Nase vorn hat: Vor vier Jahren war Fentke Stolle aus Hude Landessiegerin geworden.

ten

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Kommentare