Rotarier-Tombola mit 90 Preisen/Hauptgewinn geht nach Großenkneten

Josef Möller gewinnt einen nagelneuen „Celerio“

+
Den Gewinner des Autos konnten die Verantwortlichen gestern Abend nicht mehr in die Stadt holen.

Wildeshausen - Von Joachim Decker. „The winner is...“ Der Hauptpreis der fünften Weihnachtsmarkt-Tombola des Rotary-Clubs Wildeshausen bleibt in diesem Jahr nicht in der Kreisstadt. Der nagelneue Suzuki „Celerio“ dreht in Zukunft in Großenkneten seine Runden. Glücklicher Gewinner ist Josef Möller.

Sofort nach der Ziehung griff Rotary-Präsident Hans Christian Vogelsang gestern Abend zum Handy, um den Gewinner anzurufen. „Das ist doch jetzt ein Witz, was sie mit mir machen“, war Möllers Antwort. Erst als die Menge ihm tosenden Beifall durchs Telefon schickte, konnte er sein Glück fassen. Leider war er beschäftigt und somit nicht in der Lage, noch in die Kreisstadt zu kommen.

Mindestens 1000 Menschen hatten den Marktplatz bevölkert, um bei der Ziehung der insgesamt 90 Gewinne dabei zu sein. Gekonnt und mit der nötigen Prise Humor moderierten Martin Siemer und Jörg Skrzippek die Ermittlung der Gewinner. Als Glücksfeen fungierten Clara Vogelsang und Lea Lange.

„Beim Kauf des Autos hat uns die Wildeshauser Firma Beier einen wirklich guten Kurs gegeben“, erzählte Vogelsang. Den zweiten Preis, einen Ultra-High-Definition-Fernseher mit einer Bilddiagonale von 138 Zentimetern, gewann Christiane Tchorz aus Wildeshausen. Gestiftet hatte das Gerät im Wert von 950 Euro die Firma Müller und Lamping aus der Wittekindstadt.

Von „Euronics XXL“ Wildeshausen kam das „IPhone 6s“ im Wert von 750 Euro, das der Wildeshauser Bernd Eylers ab sofort sein Eigen nennen darf.

Leider waren auch diese Gewinner nicht anwesend, sodass sie ihre Preise in den nächsten Tagen abholen müssen. Heute ist das von 11 bis 14 Uhr noch am Stand der Rotarier am Rathaus möglich, wo auch die weitere Gewinnliste eingesehen und noch einmal leckere Erbsensuppe erworben werden kann. Zudem wird diese Liste bei Schnittker am Markt ausgehängt.

Kaum glauben konnten die Rotarier, dass von den 12000 Losen 11950 verkauft wurden. Mehr als 150 Stück gingen noch kurz vor der Ziehung über den Tisch. Unterstützung hatten sie beim Verkauf von den Landfrauen, der Katholischen jungen Gemeinde sowie der Jugendfeuerwehr Neerstedt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Heidelbeer-Ernte im Heidekreis

Heidelbeer-Ernte im Heidekreis

Tote und Verletzte nach Gebeten in Jerusalem

Tote und Verletzte nach Gebeten in Jerusalem

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus

Meistgelesene Artikel

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Kommentare