Auch Kinder von Kassierern oder Lastwagenfahrern können kommen / Interesse noch gering

Realschule erweitert Notbetreuung

In der Realschule werden zurzeit wie am Gymnasium und der Hauptschule keine Kinder betreut. Foto: bor

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Bis jetzt kommen viele Eltern offenbar klar, ohne ihre Kinder in der Notbetreuung der weiterführenden Schulen in Wildeshausen anzumelden. Wie Karsten Sudholz, Konrektor am Gymnasium, Dorit Hielscher, Rektorin der Hauptschule, und Realschulrektor Jan Pössel übereinstimmend berichten, werden aktuell keine Schüler betreut. Die Bestimmungen dafür waren ja auch relativ strikt, schließlich mussten beide Elternteile in systemrelevanten Berufen arbeiten – zum Beispiel im Gesundheitsbereich oder bei der Polizei. Damit wollte der Staat die kritischen Infrastrukturen schützen. Inzwischen können aber auch Kinder betreut werden, wenn nur ein Elternteil in einer solchen Branche arbeitet.

Pössel ist jetzt noch einen Schritt weiter gegangen. In einem Elternbrief schreibt er: „Durch das geänderte Konsumverhalten von uns allen stehen im Moment auch Supermärkte verstärkt in unser aller Fokus. Nach meiner Wahrnehmung sind es gerade die Verkäufer, die mit ihrem Einsatz dazu beitragen, dass die Stimmung in der Bevölkerung trotz einer gewissen Angespanntheit insgesamt noch ruhig ist. Deshalb biete ich – nach Rücksprache mit meinen Schulleitungskolleginnen und dem Personalrat – an, auch die Kinder der Verkäufer in der Lebensmittelbranche sowie der Lkw-Fahrer, die eben diese benötigten Lebensmittel oder Rohstoffe wie Öl, Diesel und Benzin transportieren, mit in die Notbetreuung aufzunehmen.

„Es war uns wichtig, ein Signal zu geben“, sagt Pössel. Die Menschen in den angesprochenen Berufen „machen einen super Job und haben einen wesentlichen Anteil daran, dass es gut läuft“. Wenn die Supermärkte zwei Tage lang geschlossen seien, weil es keine Verkäufer mehr gibt, „haben wir ein echtes Problem“, so der Rektor, der e genau wie die Kollegen an der Realschule seine Anerkennung für die geleistete Arbeit ausdrücken möchte.

Dass Pössel in der Sache relativ freie Hand hat, liegt am Kultusministerium. Das hatte vor Kurzem verfügt, dass nur noch ein Elternteil in kritischen Berufen arbeiten muss, damit die Notfallbetreuung möglich wird. Und die angehängte Liste der Tätigkeiten gelte nicht mehr abschließend. Also konnte der Rektor in Absprache mit den Schulgremien Ergänzungen vornehmen.

Die Notbetreuung wird es übrigens länger als geplant geben. Das gilt neben der Realschule ebenfalls für die Hauptschule und das Gymnasium. „Das Ende der Situation ist zurzeit leider nicht absehbar, sodass die notwendige Betreuung, insbesondere auch in der unterrichtsfreien Zeit, den Osterferien, fortgesetzt wird“, heißt es zum Beispiel auf der Internetseite des Gymnasiums. Dort hält sich das Interesse der Eltern aber genauso in Grenzen wie an den anderen Schulen. „Wenn wir Schüler betreuen, dann in Kleingruppen von ein bis zwei Personen“, informiert Konrektor Sudholz über die Maßnahmen gegen eine Weiterverbreitung von Corona. „Inzwischen haben wohl alle den Ernst der Lage begriffen“, hofft Hielscher, dass die Einschränkungen wegen der Pandemie eingehalten werden.

An allen Schulen haben die Schüler Hausaufgaben bekommen, die der Vertiefung des Lernstoffs dienen. Wie es mit den Abschlussprüfungen aussieht, sei noch nicht absehbar, sagte Pössel.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Gute Ernährung und guter Schlaf: So stärken Sie Ihre Abwehrkräfte

Gute Ernährung und guter Schlaf: So stärken Sie Ihre Abwehrkräfte

Kommentare