Rainer Woltmann geht in den Ruhestand, nachdem er Diakonie-Bewohner 36 Jahre lange versorgt hat/Nachfolger stehen schon fest

Abschied und Nachfolge im Integrierten Medizinischen Dienst

+
Jörg Arendt-Uhde (2.v.r.) verabschiedete Rainer Woltmann (3.v.r.) und bedankte sich für sein Engagement.

Wildeshausen - Nach 36 Jahren Mitarbeit ist Rainer Woltmann durch Regionalgeschäftsführer Jörg Arendt-Uhde aus dem Integrierten Medizinischen Dienst (IMD) der Diakonie Himmelsthür Wildeshausen in den Ruhestand verabschiedet worden. Der Psychiater, Neurologe und Psychotherapeut hatte ab 1979 zunächst als Assistenzarzt, danach als ärztlicher Leiter und später als Honorararzt die ärztliche Versorgung der rund 400 Bewohner der Himmelsthür in Wildeshausen sichergestellt. Grundlage dafür war ein Vertrag der Diakonie mit der Kassenärztlichen Vereinigung.

Arendt-Uhde dankte Woltmann für seine langjährige Mitarbeit. „Sie waren in allen Häusern zu Hause, fast allgegenwärtig. Sie werden große Spuren hinterlassen.“ Nachfolger im IMD sind Reinhard Peichert und Ulf Semsroth, Fachärzte für Neurologie und Psychiatrie, die auch die Wildeshauser Praxis von Woltmann übernehmen. Dieser begleitet sie in den ersten vier Wochen. Anschließend, sagte er, werde er seinen Ruhestand genießen und dem Klischee entsprechen: „Ich möchte Golf spielen lernen.“ Weitere Ärzte im Team sind der Allgemeinmediziner Christoph Schneider und Ulrike Bretschneider, praktische Ärztin und Fachärztin für psychosomatische Medizin. Sie hat zusätzlich einen halben Praxissitz in den Räumen der Diakonie Himmelsthür.

Arendt-Uhde betonte, dass alle Bewohner das Recht auf eine Behandlung im IMD hätten, egal, ob sie auf dem Zentralgelände (300 Menschen) oder in dezentralen Wohnungen (100) wohnten. Ihr Kostenträger müsse sie lediglich anmelden. „Auch in der Phase der Konversion, in der wir uns derzeit befinden und die wir dezentral organisieren, ist dieses ärztlich-medizinische Angebot sehr wertvoll, und wir werden es erhalten“, sagte Arendt-Uhde.

Mehr zum Thema:

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommissarin undercover: Exhibitionist gestoppt und verurteilt

Kommissarin undercover: Exhibitionist gestoppt und verurteilt

Kommentare