Sechs von sieben Frauen haben bereits eine Tätigkeit aufgenommen

VHS qualifiziert Tagespflegepersonen

Karin Köpke (VHS), Ann-Kristin Hübner (Kreis), Ralf Spille (Bürgermeister Dötlingen), Majken Hjortskov (Gleichstellungsbeauftragte Wildeshausen) und Caroline Stroot (Gleichstellungsbeauftragte Hatten, von links) gratulierten den sieben Teilnehmerinnen. Foto: VHS

Wildeshausen – Sieben Frauen aus dem Landkreis Oldenburg haben sich bei der Volkshochschule Wildeshausen zu Tagespflegepersonen qualifizieren lassen. Es handelt sich um Katharina Breckweg (Dötlingen), Alina Haeger (Ganderkesee), Daniela Haverkamp (Hatten), Swetlana Klat (Wildeshausen), Carmen Lintner Fiatcoski (Dötlingen), Tatjana Schmidt (Wildeshausen) und Nadine Wille (Hatten).

Die Teilnehmerinnen haben den Kurs „Qualifizierung in der Kindertagespflege“ besucht und erhielten am Donnerstag die Zertifikate des Bundesverbandes für Kindertagespflege, mit denen sie ihre Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen haben.

Seit März 2019 hatten sich die Frauen in dem 160 Unterrichtsstunden umfassenden Kurs sowohl pädagogische und psychologische Inhalte als auch finanzielle und rechtliche Grundlagen angeeignet. Dieses Wissen mussten sie in einem abschließenden Kolloquium unter Beweis stellen.

Im Rahmen einer kleinen Abschlussfeier hob Ann-Kristin Hübner vom Familien- und Kinderservicebüro des Landkreises Oldenburg den Bedarf von Tagespflegepersonen und deren hohen Stellenwert hinsichtlich der Gewährleistung der Betreuung hervor. Sechs der sieben Teilnehmerinnen haben bereits eine Tätigkeit in der Kindertagespflege aufgenommen, teilte sie mit

Zu den Gratulanten gehörten auch die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Wildeshausen, Majken Hjortskov, und der Gemeinde Hatten, Caroline Stroot, sowie der Bürgermeister der Gemeinde Dötlingen, Ralf Spille, die den Kurs finanziell unterstützt hatten.

Der nächste Lehrgang beginnt am Samstag, 25. April. Eine Informationsveranstaltung dazu ist für Donnerstag, 27. Februar, um 15.30 Uhr in der Volkshochschule geplant. Anmeldungen dazu nimmt die Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 04431/71622 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Meistgelesene Artikel

Unfallfluchten, Einbruch und Fäuste ins Gesicht

Unfallfluchten, Einbruch und Fäuste ins Gesicht

Unfallfluchten, Einbruch und Fäuste ins Gesicht
Corona: So niedrig war der Inzidenzwert schon lange nicht mehr

Corona: So niedrig war der Inzidenzwert schon lange nicht mehr

Corona: So niedrig war der Inzidenzwert schon lange nicht mehr
Carport- und Fahrzeugbrand greift auf zwei Wohnhäuser über

Carport- und Fahrzeugbrand greift auf zwei Wohnhäuser über

Carport- und Fahrzeugbrand greift auf zwei Wohnhäuser über
Erstimpfungen nur noch wenige Tage möglich

Erstimpfungen nur noch wenige Tage möglich

Erstimpfungen nur noch wenige Tage möglich

Kommentare