Rekordergebnis nach Aktion auf dem Wochenmarkt

„Promis“ sammeln 850 Euro für Kriegsgräberfürsorge

+
Hedwig Jüchter, Wolfgang Däubler, Marko Bahr, Jens Kuraschinski, Romy Geier, Birko Hasselmann und Alexander Schweter (v.l.) sammelten in der Innenstadt für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Wildeshausen - 850 Euro sammelten Wildeshauser „Prominente“ und Soldaten am Donnerstag innerhalb von zwei Stunden in der Stadt für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Das ist ein Rekord. Vergangenes Jahr wurden 757 Euro in die Dosen gesteckt.

Um 8.30 Uhr trafen sich die Ratsmitglieder Hedwig Jüchter, Wolfgang Däubler und Marko Bahr mit Major Romy Geier und Personalfeldwebel Alexander Schweter (Logistikbataillon 161 aus Delmenhorst) sowie Oberstabsfeldwebel Birko Hasselmann und Bürgermeister Jens Kuraschinski im Restaurant „Altes Amtshaus“. Nach einem kurzen Frühstück zogen sie los und sammelten in drei Gruppen Geld für den Volksbund. Dabei liefen sie über den Wochenmarkt und besuchten Geschäfte. „Wir wurden sogar gezielt von Leuten angesprochen, die spenden wollten“, zeigte sich Geier ganz begeistert. „Es gab auch Menschen, die hinter uns hergelaufen sind.“

Inbesondere jüngeren Bürgern mussten die Sammler aber erklären, wofür das Geld verwendet wird. So berichteten sie, dass es unter anderem für Jugendbegegnungen in ganz Europa genutzt wird, bei denen die Gräber von gefallenen Soldaten gepflegt werden. „Es geht aber auch darum, insbesondere in Osteuropa Gräber ausfindig zu machen und die sterblichen Überreste auf ordentliche Friedhöfe umzubetten“, so Hasselmann, der auch Vorsitzender des Volksbundes in Wildeshausen ist.

„Wir dürfen die Geschichte nicht vergessen“, ergänzte Geier. Kuraschinski zeigte sich sehr erfreut über die Resonanz bei den Bürgern. So zeige sich die Verbundenheit der Stadt mit den Soldaten. Oft seien Scheine gespendet worden.

Die Haus- und Straßensammlung wird in diesem Jahr zum zweiten Mal von Soldaten des Logistikbataillons 161 Delmenhorst durchgeführt. Diese sind von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 13 bis 19 Uhr mit vier Trupps in der Stadt unterwegs und hoffen auf gut gefüllte Spendendosen. 

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

"Bares für Rares": Das waren die fünf teuersten Schätze

"Bares für Rares": Das waren die fünf teuersten Schätze

Welche Computermaus ist die richtige?

Welche Computermaus ist die richtige?

Stimmungsvolle Weihnachtsgala in der Grundschule Hoya

Stimmungsvolle Weihnachtsgala in der Grundschule Hoya

Meistgelesene Artikel

Grünkohl als Öl und Praline

Grünkohl als Öl und Praline

Sage: Bildungsstätte in Obdachlosenunterkunft

Sage: Bildungsstätte in Obdachlosenunterkunft

Wildeshausen: Zwerge helfen wieder armen Familien

Wildeshausen: Zwerge helfen wieder armen Familien

Vorbilder für ehrenamtliches Engagement

Vorbilder für ehrenamtliches Engagement

Kommentare