SPD will Durchfahrt auf Weg verbieten

Poller an der Hunte

Durchfahrt verboten, fordert die SPD für diesen Weg am Hunteufer in Wildeshausen. Foto: SPD

Wildeshausen - Die SPD-Fraktion beantragt, die Straße „Am Hunteufer“ in Wildeshausen schnellstmöglich als verkehrsberuhigten Bereich zu beschildern sowie die Durchfahrt zwischen Im Hagen und Huntetor zu verbieten. Die Fahrbahn, die auch entlang des Wohnparks an der Hunte führt, werde gerne als Abkürzung benutzt, schreiben die Genossen. „Auf dem schmalen Weg am Hunte-Umflutgraben gibt es zwar keine Geschwindigkeitsbeschränkung, dafür jedoch durch die Fahrzeugnutzung regelmäßig tiefe Löcher, die vor allem den älteren Anwohnern das Gehen und Befahren sehr erschweren“, heißt es weiter. Durch einen Poller am Ende der gepflasterten Straße in Richtung Huntetor könne der Durchgangsverkehr verhindert und damit die Sicherheit der Nutzer verbessert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Meistgelesene Artikel

Braugasthaus Wildeshausen: „Das Projekt ist noch nicht tot“

Braugasthaus Wildeshausen: „Das Projekt ist noch nicht tot“

Gänsemarkt in Wildeshausen: „Man sollte das Tier ehren“

Gänsemarkt in Wildeshausen: „Man sollte das Tier ehren“

Kritik am Standort des Frauenhauses

Kritik am Standort des Frauenhauses

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Kommentare