Polizei: Vorsicht bei Anrufen

Betrüger wieder bei alten Menschen aktiv

Symbolbild: dpa

Landkreis - Die Polizei rät erneut eindringlich zu großer Vorsicht und zur Sensibilisierung von alten Menschen, was Anrufe von vermeintlichen Polizisten betrifft. Wie die Pressestelle mitteilte, hat es im Laufe dieser Woche im gesamten Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch erneut einige Anrufe gegeben.

„Wenn die Personen vorgeben, dass sie von der Polizei seien, kann mit einem Rückruf oder einem Besuch bei der örtlichen Dienststelle abgeklärt werden, ob es sich tatsächlich um den Anruf eines echten Polizisten gehandelt hat“, so die Ordnungshüter. Die Adressen und Nummern seien in jedem Telefonbuch zu finden. Angerufene Personen sollten auch keine Scheu davor haben, den polizeilichen Notruf zu wählen. Wichtig ist auch, dass echte Beamte niemals Vermögensverhältnisse oder Bankverbindungen erfragen würden. Auch die Aufforderung zur Überweisung von Geldbeträgen würde in keinem Fall geäußert werden.

Im Zusammenhang mit diesen Anrufen warnt die Polizei auch ausdrücklich davor, unbekannte Personen ins Haus zu lassen. Insbesondere an der Tür angebotene Dienstleistungen – wie zum Beispiel das Mähen des Rasens oder das Reinigen der Dachrinnen – seien mit Vorsicht zu betrachten.

„Die Tätergruppen lassen sich häufig kreative Vorwände einfallen, um in Wohnungen zu gelangen. Dort werden die Bewohner zumeist abgelenkt, um die Räume nach Wertgegenständen zu durchsuchen und diese stehlen zu können“, teilt die Polizei mit. Sofern möglich, sollte man sich im Vorfeld vergewissern, wer vor der Tür steht, beispielsweise durch einen Türspion, einen Blick aus dem Fenster oder die Nutzung der Gegensprechanlage. Bei unbekannten Personen empfehle es sich, Nachbarn hinzuzuziehen. 

 dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Hut-Ausstellung in Asendorf

Hut-Ausstellung in Asendorf

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Meistgelesene Artikel

Inhaber des Loses 3.964 gewinnt den „Thermomix“

Inhaber des Loses 3.964 gewinnt den „Thermomix“

Streit bei McDonalds: Strafverfahren gegen zwei alkoholisierte Bremer

Streit bei McDonalds: Strafverfahren gegen zwei alkoholisierte Bremer

Garage und Auto in Brand - Feuerwehr rettet Wohnhaus

Garage und Auto in Brand - Feuerwehr rettet Wohnhaus

Horst Dietz: „Wir würden eine sechsspurige A 1 sehr befürworten“

Horst Dietz: „Wir würden eine sechsspurige A 1 sehr befürworten“

Kommentare