CDU plädiert für Trägerwechsel

Haupt- und Realschule zum Kreis?

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Wildeshausen - Erst sanieren und dann nach Möglichkeit an den Kreis übergeben. So könnte das Konzept für die Haupt- und die Realschule in Wildeshausen aussehen und damit für die Stadt Wildeshausen eine Ersparnis von rund einer Million Euro jährlich bringen. Wenn der Landkreis Oldenburg die Trägerschaft übernehmen würde, wäre dieser auch für die Finanzierung der Schulen zuständig.

Die Kreisverwaltung mag derartige Pläne nicht kommentieren. Ein Vergleich mit der IGS in Wardenburg, die sich als Schule der Sekundarstufe I in Trägerschaft des Landkreises befände, sei aber nicht statthaft, hieß es mit Bezug auf Äußerungen von CDU-Ratsherr Günter Lübke. Die IGS sei die einzige Gesamtschule im Landkreis und dürfe von daher von Schülern aller Kommunen besucht werden.

Diese Einschätzung kontert jedoch der CDU-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Sasse. Es gebe im Landkreis auch keine einzige reine Haupt- und Realschule mehr außer denen in Wildeshausen. Von daher könne auch jeder Schüler die beiden Schulen in der Kreisstadt anwählen. Es kämen schon jetzt Schüler aus weiterer Entfernung in die Wildeshauser Schulen.

Fraglich wäre allerdings, ob Gemeinden wie Hatten, Wardenburg oder Ganderkesee, in denen es „nur“ noch Oberschulen (Haupt- und Realschule) gibt, einer Trägerschaft des Kreises für die Wildeshauser Schulen zustimmen würden, weil dann die Kreisumlage steigen dürfte. Der Vertrag über die Trägerschaft für Haupt-, Real- und Oberschulen kann in jedem Fall erst zum Jahr 2019 gekündigt werden. So lange sind die Kommunen für die Schulen zuständig und müssen sowohl Erweiterungen als auch eine Sanierung bezahlen.

dr

Mehr zum Thema:

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare