29 Kinder eroberten altes Schiffswrack auf dem Gelände der evangelischen Freikirche und wanderten durch die Nacht

Piraten der Karibik in Wildeshausen

29 Kinder und Betreuer tummelten sich am Wochenende auf dem Gelände am Anemonenweg.

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (zer) · „Cool“ – mit diesem einen Wort beschreibt Tomke (7) das Piratenlager unter dem Motto „Große Fahrt“ auf dem Gelände der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde in Wildeshausen.

Bereits am Freitag waren 29 Kinder im Alter von acht bis elf Jahren im Rahmen einer Ferienpassaktion mit ihren Betreuern auf das Gelände am Anemonenweg gezogen, um dort bis gestern Mittag ihr Piratenlager aufzuschlagen.

Nachdem die vom Stadtjugendring zur Verfügung gestellten Zelte bezogen und die eigenen Sachen verstaut waren, wurde das auf dem Gelände vorgefundene zerstörte Schiffswrack inspiziert und mit der tatkräftigen Unterstützung der jungen Piraten wieder „seetüchtig“ gemacht, denn ein Pirat ohne Schiff – das geht doch nicht! Für Sonja (10) war es das größte, auf den Mast zu klettern und schließlich die Piratenfahne zu hissen.

Am späten Abend stand eine Nachtwanderung auf dem Plan. Alle Piraten zogen im Licht des hell scheinenden Mondes los, um ihren Mut auf die Probe zu stellen. Der wurde besonders gefordert, als plötzlich mitten im Wald ein Pirat den Kindern einen kleinen Schrecken einjagte.

Die Angst verflog jedoch schnell, konnte der Pirat doch wundersame Geschichten erzählen. Gemeinsam ging es zurück ins Piratenlager, wo über dem Lagerfeuer bereits in einem großen Topf eine leckere Gemüsesuppe dampfte, die von allen mit großem Appetit verspeist wurde. Und nach einer Geschichte über Jesus mit seinen Jüngern im Boot auf dem stürmischen See Genezareth ging es ab in die Kojen, wo die kleinen Piraten zur Freude der Betreuer auch schnell ihren Schlaf fanden.

Mitarbeiter der Gemeinde und die Betreuer Horst und Margit Feenders, Petra Stölting, Sabine Schließke, Daniel Hobbiesiefken und die „Kapitänin“ Birte Musolf sorgten dafür, das die hungrigen Piraten auch immer etwas zu essen hatten, und statt das Deck zu schrubben und Taue zu spleißen, durften die Kinder spielen, basteln, singen und sich auf dem Gelände austoben. Für alle war das bei diesem karibischem Wetter eine wunderschöne abenteuerliche Freizeit.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Meistgelesene Artikel

Kühling: Zeltverleiher schaltet um in Krisenmodus – wegen Mercedes-Impfzentrum

Kühling: Zeltverleiher schaltet um in Krisenmodus – wegen Mercedes-Impfzentrum

Kühling: Zeltverleiher schaltet um in Krisenmodus – wegen Mercedes-Impfzentrum
Kindergärten und Schulen öffnen wieder

Kindergärten und Schulen öffnen wieder

Kindergärten und Schulen öffnen wieder
Update am Samstag: Corona-Inzidenzwert sinkt erneut

Update am Samstag: Corona-Inzidenzwert sinkt erneut

Update am Samstag: Corona-Inzidenzwert sinkt erneut

Kommentare