Piktogramme für die Fahrrad-Premiumroute

+

Wildeshausen möchte eine fahrradfreundliche Kommune werden. Laut Bürgermeister Jens Kuraschinski (2.v.r.) ist die Stadt auf einem guten Weg, dieses Ziel bald zu erreichen und die Premiumroute durch die Stadt auszuweisen.

Seit wenigen Tagen ist eine Fachfirma damit beschäftigt, Markierungen auf den Asphalt einiger Straßen aufzutragen. So wurde im Wohngebiet zwischen der Ahlhorner sowie der Visbeker Straße auf mehreren Strecken eine „30“ für die Geschwindigkeitsbegrenzung aufgetragen. Auf der Bargloyer Straße (unser Foto) weisen seit Montag Piktogramme auf die Premiumroute hin.

Im Kreuzungsbereich müssen die Radfahrer allerdings auf die Nebenanlagen ausweichen, um über den Westring zu kommen. Die Ampeln für ein gefahrloses Queren der Landesstraße sollen nach Angaben von Baudezernent Manfred Meyer (r.) bis Ende September installiert werden. Die Piktrogramme starten am Bargloyer Weg und sind über die Bargloyer Straße, Wilhelmshöhe, Bahnhofstraße, Westerstraße, Huntestraße, Zwischenbrücken bis zur Harpstedter Straße geplant. Jeder Aufdruck kostet rund 200 Euro und wird aus Heißkunststoff gefertigt. Neu ist auch der Fahrradstreifen auf der Glaner Straße zwischen Ahlhorner Straße und dem Nordring.

Nebeneffekt ist, dass der Verkehr etwas abgebremst wird, da die Autos auf der eigentlich sehr großzügig dimensionierten und größtenteils nur einseitig bebauten Glaner Straße künftig weniger Platz haben. Von den 8,80 Metern Fahrbahnbreite gehören zu jeder Seite jeweils 1,50 Meter künftig den Radfahrern. Allerdings dürfen Autos den Schutzstreifen befahren, solange sich dort keine Drahtesel befinden.

Die Markierungsarbeiten kosten etwa 12 000 Euro. Etwa alle fünf Jahre müssen die Striche erneuert werden, weil sie auf dem Beton schnell abgenutzt sind.

Ein kleines Manko gibt es für die Anwohner: Sie dürfen nicht mehr direkt an der Straße parken, da sie so dauerhaft den Fahrradschutzstreifen blockieren würden. Laut Ansicht der Stadt sind diese Einschränkungen aber vertretbar. Die Parkmöglichkeiten auf dem Grünstreifen direkt am Krandel bleiben hingegen erhalten. Diese werden zum Beispiel bei Großveranstaltungen oft rege genutzt.

Foto: dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Lebensmittel aus dem Netz

Lebensmittel aus dem Netz

Im legendären 100er-Bus durch die Hauptstadt

Im legendären 100er-Bus durch die Hauptstadt

"Walfriedhof" vor Australien: Hunderte Grindwale tot

"Walfriedhof" vor Australien: Hunderte Grindwale tot

Bratwürste mit Viagra, Gin-Tonic oder Trüffel

Bratwürste mit Viagra, Gin-Tonic oder Trüffel

Meistgelesene Artikel

Leichtsinnige Fahrfehler führen zu Tragödie

Leichtsinnige Fahrfehler führen zu Tragödie

Leichtsinnige Fahrfehler führen zu Tragödie
A1 bei Wildeshausen wird ausgebaut - Planungen laufen 2021 an

A1 bei Wildeshausen wird ausgebaut - Planungen laufen 2021 an

A1 bei Wildeshausen wird ausgebaut - Planungen laufen 2021 an

Kommentare