Auftakt der „fünften Jahreszeit“ bei milden Temperaturen und viel Sonnenschein

Petrus ist ein Gildefest-Fan

Wildeshausen (dr) · Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos.

Zwar beginnt die „fünfte Jahreszeit“ in Wildeshausen offiziell erst am Sonntagabend mit dem Stadtempfang und der Auftaktveranstaltung auf der Burgwiese, doch bereits in der Nacht zuvor feierten alle ausgelassen, und am Sonntag gab es auf dem Handwerkermarkt kaum ein Durchkommen.

Fotos vom Gildefest

Gildefest - Stadtempfang und Feuerwerk

Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker
Hat Petrus schon eine Mitgliedskarte für die Wildeshauser Schützengilde? Wenn nicht, dann sollte sie schnell gen Himmel geschickt werden. Denn von dort kam zu Pfingsten wettermäßig fast nur Gutes. Gleichzeitig taten die Wildeshauser zum Auftakt des Gildefestes alles, um den Himmel zu illuminieren. Das beste Feuerwerk seit Jahren begeisterte alle restlos. © Mediengruppe Kreiszeitung / Joachim Decker

Gildefestvorfeier in Wildeshausen

Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler
Pfingstheiligabend die Gildefestvorfeier in Wildeshausen © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Henseler

Gildecup-Turnier in Wildeshausen

Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger
Einen Tag vor dem offiziellen Gildefestauftakt in Wildeshausen veranstaltete der Gilde-Club "Fracktion" sein Gildecup-Turnier. 20 Mannschaften traten auf dem Sportplatz im Krandel an. Es gewann das Team von "Los Gilderados". © Mediengruppe Kreiszeitung / Dierk Rohdenburg, Cord Krüger

Im historischen Rathaus trafen sich um 19.30 Uhr die geladenen Gäste zum Empfang. Bürgermeister und General der Gilde, Kian Shahidi, konnte unter anderen die neue niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung, Astrid Grotelüschen, die Bundestagsabgeordneten Angelika Brunkhorst und Holger Ortel sowie die Landtagsabgeordneten Renate Geuter, Kreszentia Flauger, Karl-Heinz Bley und Christian Dürr begrüßen. Zum ersten Mal beim Stadtempfang waren der 1. Kreisrat Carsten Harings in Vertretung von Landrat Frank Eger und Polizeirat Heinz Schevel.

Claudia und Kian Shahidi begrüßten den 1. Kreisrat Carsten Harings beim Empfang.

Shahidi ging in seiner Rede auf die Zeremonie des Zapfenstreiches ein, der bereits seit 57 Jahren zum Auftakt des Gildefestes dargeboten wird. „Der Begriff, stammt aus der Zeit der Landsknechte und war das Zeichen für den Beginn der Nachtruhe in den Unterkunfts-Quartieren. Im Jahre 1596 wurde erstmals ein Abendsignal in Verbindung mit dem ‚Zapfenschlag‘ erwähnt.“ Heute, so Shahidi, werde der traditionelle Begriff für den Beginn der Nachtruhe immer noch in Heer und Luftwaffe verwendet. Bei der Bundeswehr sei er auf 23 Uhr festgelegt. Ganz so spät wurde es auf der Burgwiese dann nicht. Die Veranstaltung war nach dem Feuerwerk (siehe Wildeshausen-Seite) gegen 22.30 Uhr beendet, die Ehrengäste waren gegen 23 Uhr wieder im Rathaus.

Das Feuerwerk überzeugte.

Heute begeht Wildeshausen den Hauptfesttag. Unter anderem lohnt es sich, ab 10 Uhr der Parade auf der Herrlichkeit und der Verpflichtung der neuen Rekruten beizuwohnen. Ein unbedingtes Muss ist für jeden Wildeshauser die Teilnahme am Umzug von der Herrlichkeit ab 14.45 Uhr in den Krandel, wo ab 18 Uhr der neue König ausgeschossen wird. Der Tag findet seinen Abschluss mit der Verpflichtung des neuen Schaffers vor dem historischen Rathaus. Darüber berichten wir in der morgigen Ausgabe ausführlich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Meistgelesene Artikel

Viele neue Fälle in Wildeshausen und Dötlingen

Viele neue Fälle in Wildeshausen und Dötlingen

Viele neue Fälle in Wildeshausen und Dötlingen
Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause ��

Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause 🦌

Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause 🦌
Corona-Inzidenzzahlen schnellen in die Höhe – in drei Landkreisen

Corona-Inzidenzzahlen schnellen in die Höhe – in drei Landkreisen

Corona-Inzidenzzahlen schnellen in die Höhe – in drei Landkreisen
Hier wie dort: Hoffen auf das Impfzentrum

Hier wie dort: Hoffen auf das Impfzentrum

Hier wie dort: Hoffen auf das Impfzentrum

Kommentare