Partnerschaftskomitee sucht für Besuch aus Evron noch Gastfamilien

Vom Huntesperrwerk geht‘s in die Alexanderkirche

+
Der Vorstand des Partnerschaftskomitees: Andrea Flege (zweite Vorsitzende), Elke Korinke (Präsidentin), Carmen Mahnke (Schatzmeister) und Hans Braun (Schriftführer, von links).

Wildeshausen - Von Anja Nosthoff. Gerade erst feierten Wildeshausen und Evron das 35-jährige Bestehen ihrer Städtepartnerschaft. Zu den Feierlichkeiten in Evron waren im Sommer nicht nur eine große Delegation des Partnerschaftskomitees aus Wildeshausen, sondern auch Bürgermeister Jens Kuraschinski, weitere Vertreter der Stadt und viele Bürger aufgebrochen. Nun wird es nach dem Jubiläumsjahr aber keineswegs ruhig um die deutsch-französische Freundschaft.

Vielmehr plant das Komitee schon den nächsten Gegenbesuch, der dieses Jahr wieder traditionell zu Ostern in Wildeshausen erwartet wird. Mit zwei Bussen werden die Franzosen anreisen. „Die erste Gruppe kommt in diesem Jahr schon am Karfreitag-Vormittag bei uns an“, konnte Elke Korinke, Präsidentin des Partnerschaftskomitees, während der Komiteeversammlung am Donnerstagabend im „Landhaus Thurm-Meyer“ verkünden. Die Mitglieder des Orchesters „Harmonie Municipale d’Evron“, die zusammen mit dem Blasorchester Wildeshausen am Ostersonntag ein Konzert in der Alexanderkirche geben werden, stoßen dann am Sonnabend hinzu.

Sobald der zweite Bus Wildeshauser Boden erreicht hat, steht traditionell schon der erste Höhepunkt des Austauschs an: der feierliche Empfang der französischen Freunde im Stadthaus. Weiterhin hat das Komitee, tatkräftig unterstützt vom Bürgermeister, bereits einen gemeinsamen Ausflug für den Sonntag geplant: Es geht mit dem Bus nach Elsfleth, wo die Hunte in die Weser mündet. Dort organisierte Kuraschinski eine exklusive deutsch-französische Führung und Besichtigung des Huntesperrwerks.

„Unser Bürgermeister war im Sommer zum ersten Mal mit in Evron“, erinnerte sich Korinke. „Und er war restlos begeistert. Bereits auf der Rückfahrt hatte er die Idee für den Ausflug beim nächsten Gegenbesuch.“ Ein Brunch in der Strandgaststätte „Schöne Aussichten“ am Weserstrand solle die Besichtigung abrunden: „Dazu müssen wir allerdings bald verlässliche Teilnehmerzahlen haben, denn zu Ostern beginnt gerade die stark nachgefragte Saison.“

Nach der „Auswärtsfahrt“ steht dann erstmals ein gemeinsames Konzert in der Alexanderkirche an. „In dieser Kirche Musik machen zu dürfen und ein Konzert zu geben ist einfach eine besondere Erfahrung“, schwärmte Korinke, die ebenfalls Mitglied im Blasorchester Wildeshausen ist und sich bereits auf das gemeinsame Musizieren mit den Freunden aus Frankreich freut.

So werden Wildeshauser und ebenso Gäste aus der Umgebung also am Ostersonntag Gelegenheit haben, musikalisch das Herz der deutsch-französischen Partnerschaft zwischen Wildeshausen und Evron schlagen zu hören. Um die Partnerschaft und das Komitee nach außen hin noch bekannter zu machen und neue Mitglieder zu werben, sollen außerdem in naher Zukunft Flyer entworfen und gedruckt werden, die der Vorstand dann an „den richtigen Stellen“ platzieren möchte – zum Beispiel in Sprachkursen der Volkshochschule, in den weiterführenden Schulen oder auch mal an einem Infostand auf dem Wochenmarkt.

Zahlreiche Wildeshauser Gastfamilien engagieren sich bereits für den generationenübergreifenden Austausch, weitere werden noch gesucht. Wer sich beteiligen und über Ostern noch Gastgeber werden möchte, meldet sich bei Korinke unter der Telefonnummer 04431/71166.

Weitere Projekte und Termine des Komitees für 2016 sind die Fahrt zum „Festival de la Viande“ in Evron im September sowie das Grillfest am 6. August um 17 Uhr im „Landhaus Thurm-Meyer“. Speziell für Jugendliche gibt es außerdem jedes Jahr einen Austausch, den das Jugendzentrum organisiert. „Im vergangenen Jahr campten die Jugendlichen nach einer Nacht in Paris vier Nächte lang in Evron. Von dort aus fuhren alle gemeinsam noch für einige Tage nach Saint-Malo“, wusste Korinke.

Mehr zum Thema:

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Kommentare