Kein Treffen mit den Freunden aus Evron und Hertford

Partnerschaft am Stadthaus zum Ausdruck gebracht

Neues Schild am Stadthaus: Günter Lübke und Jens Kuraschinski verweisen auf den Wert der Städtepartnerschaften.
+
Neues Schild am Stadthaus: Günter Lübke und Jens Kuraschinski verweisen auf den Wert der Städtepartnerschaften.

Wildeshausen – Es war so schön und langfristig geplant: Im vergangenen Jahr sollte die Freundschaft der Städte Wildeshausen – Evron – Hertford mit einem großen Partnerschaftstreffen in der Kreisstadt gefeiert werden. Neben Wildeshausens Stadtrechte-Jubiläum durfte die Stadt auf ihre 40-jährige Freundschaft mit Evron, Frankreich, und ihre 25-jährige Freundschaft mit Hertford, Großbritannien, zurückblicken.

Nach der Absage der Feierlichkeiten wegen der Corona-Pandemie waren alle Beteiligten zuversichtlich, sich dennoch bald freundschaftlich in die Arme schließen zu dürfen. Doch die Entwicklung lässt auch ein Treffen in diesem Sommer nicht zu.

Sowohl Hertfords Bürgermeister Bob Deering als auch Evrons Bürgermeister Joël Balandraud erinnerten in ihren an Jens Kuraschinski gerichteten Briefen an die seit Jahren bestehende Freundschaft und zeigten großes Interesse daran, diese auch weiterhin aufrecht erhalten zu wollen. „Dieses Versprechen lässt nach vorne blicken und bestätigt die großartige Arbeit und den Einsatz der Partnerschaftsvereine“, betont Kuraschinski in einer Pressemitteilung. Mit Elke Korinke, Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Evron-Wildeshausen, und Marcus Hemjeoltmanns, Vorsitzender der Freunde von Hertford, seien auf Wildeshauser Seite zwei Ansprechpartner vorhanden, die die jeweilige Partnerstadt bestens kennen. Beide trügen mit ihrem Engagement seit vielen Jahren dazu bei, dass die Verbindungen gefestigt werden.

Kontakte über eine lange Zeit und über eine solche Distanz zu halten, erfordert viel Willen und Durchhaltevermögen, direkt bei den Vereinen, aber auch bei jeder einzelnen Person, die den Kontakt nach Evron und Hertford pflegt, heißt es weiter. Kuraschinski war mehrfach in Evron und Hertford und tauscht sich eigenen Angaben zufolge regelmäßig mit befreundeten Familien über das Telefon aus. „Manchmal sind es die Geburtstagswünsche, manchmal nur die kurze Nachfrage, wie es gerade so läuft. Aber ich freue mich über jede kleine Nachricht“, verrät der Bürgermeister.

Neues Schild am Stadthaus

Mit einem neuen Schild am Stadthaus, das die Wappen von Evron und Hertford zeigt, möchte die Stadt auf die engen Verbindungen zu den beiden Partnerstädten aufmerksam machen. „Auch aus den Vereinen kam Unterstützung für die Idee, die Partnerschaften intensiver nach außen hin erkennbar zu machen. Bisher haben wir in Wildeshausen nur die kleinen Hinweisschilder an den Ortseingängen, den Hertford-Brunnen und die Evron-Brücke, nur leider sieht man es kaum“, so Kuraschinski.

„Wir hoffen, dass wieder mehr Wildeshauser das Angebot der Partnerschaftsvereine wahrnehmen und zukünftig die Gelegenheit nutzen, mit einem Besuch die Partnerstädte kennenzulernen oder auch einen Gast aufzunehmen“, wünscht sich der Ratsvorsitzende Günter Lübke.

Das gegenseitige Kennenlernen, das Verständnis für andere Kulturen und der Abbau von Vorurteilen machten das Aufrechterhalten solcher Städtepartnerschaften wichtig.

Zusammen mit den beiden Partnerschaftsvereinen hofft auch die Stadtverwaltung darauf, dass ein Wiedersehen zeitnah möglich ist. „Denn gemeinsame Erinnerungen und Erlebnisse sind es, die eine solche Freundschaft sicherlich noch viele weitere Jahre aufrecht erhalten werden“, sagt Kuraschinski.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Meistgelesene Artikel

Sechs neue Corona-Infektionen in Wildeshausen

Sechs neue Corona-Infektionen in Wildeshausen

Sechs neue Corona-Infektionen in Wildeshausen
Wird ehemaliges Feuerwehrhaus vorübergehend zu einer Markthalle?

Wird ehemaliges Feuerwehrhaus vorübergehend zu einer Markthalle?

Wird ehemaliges Feuerwehrhaus vorübergehend zu einer Markthalle?

Kommentare