Pitt Menkens ist Gilde-Kinderkönig

Papagoy fällt um 18.33 Uhr

Auf der Sänfte wird Pitt von Wachesoldaten zum Krönungstisch getragen.Foto. Dejo

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Sonnabend, 17.25 Uhr: Sie sind nervös wie junge Fohlen – kaum noch ansprechbar, sie können das Schießen um die Würde des Gilde-Kinderkönigs kaum noch abwarten: 47 Jungs haben sich für den Wettbewerb angemeldet, wollen unbedingt auf den Thron. Um 18.33 Uhr fällt der Papagoy zum letzten Mal von der Stange – der zwölfjährige Pitt Menkens ist König.

Kaum im Krandel angekommen, ziehen die Jungs auch schon auf den Schießstand, wollen während des Übungsschießens ihre Armbrüste noch einmal ausgiebig testen. Immer wieder fällt es ihnen schwer, die Kommandos von Schießoffizier Artur Gabriel abzuwarten: „Laden, fertig laden, Feuer frei.“ Schnell wird klar, dass die Jungs vom Ehrgeiz gepackt sind, jeder möchte möglichst viele Treffer erzielen, fit sein fürs Königsschießen.

Endlich ist es soweit, der Pressesprecher der Gilde, Leutnant Manfred Wulf, übernimmt die Moderation, verkündet die Teilnehmer. Geschossen wird in fünf Gruppen – dreimal zehn, einmal neun und einmal acht Schützen.

Schnell wird die Qualität der Armbrüste, überwiegend Oberlader, deutlich. Immer wieder klingt es blechern, was einen Treffer am Papagoy bedeutet. Wenig später reißt Noah Janßen die Arme hoch, er hat den Vogel von der Stange geholt. Schnell aber der Einspruch eines Offiziers – es war ein Doppeltreffer, auch Fabian Rang hat den Papagoy von der Stange geholt. Ein Stechen ist angesagt. Beiden Schützen ist die Anspannung anzumerken. Immerhin haben sich beide schon als Gruppensieger und somit als Finalist gesehen. Schon brandet wieder Jubel auf – der Gruppensieger ist Fabian Rang.

Die zweite Gruppe kann Lars Reisig für sich entscheiden, in der dritten siegt Tjark Ites, in der vierten Adrian Ostermann und in der fünften Pitt Menkens. Während die Offiziere den Papagoy wieder auf der Stange befestigen, hat Wulf Gelegenheit, noch einmal die Finalisten vorzustellen. Ein Blick in die Zuschauermengen zeigt, dass Eltern, Großeltern und andere Verwandte fast aufgeregter sind als die Schützen, die jetzt endlich wieder zu den Waffen greifen dürfen. „Laden, fertig laden, Feuer frei !“ Kaum ist das Kommando verhallt, fliegen auch schon die ersten Bolzen in Richtung Papagoy. Aber es liegt Nervosität in der Luft, kaum einer der Jungen kann zunächst einen Treffer landen.

Dann ein „Stopp“, die Schützen haben keine Bolzen mehr, müssen sie aufsammeln, ehe sie weiter schießen können. Jetzt aber sitzt Treffer um Treffer, bis Pitt plötzlich schlagartig blass wird – er hat den Papagoy von der Stange geholt, ist der neue Kinderkönig, sein Traum ist in Erfüllung gegangen. „Das glaube ich nicht“, kommt über seine Lippen. Ähnlich denken seine Eltern, Ulrike Justen und Detlef Menkens. Aber es ist Realität, schon bald sitzt Pitt auf der Sänfte und wird zum Krönungstisch getragen.

Der Zwölfjährige besucht die sechste Klasse der Wildeshauser Realschule und wohnt am Reepmoorsweg. Er hat bereits zum dritten Mal am Königsschießen teilgenommen, war im vergangenen Jahr schon im Finale. Zur Königin wählte er sich Swantje Mahlstede, die dieselbe Schule besucht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Neue Allgemeinverfügung bis zum 9. Mai: Weiter Einschränkungen im Landkreis

Neue Allgemeinverfügung bis zum 9. Mai: Weiter Einschränkungen im Landkreis

Neue Allgemeinverfügung bis zum 9. Mai: Weiter Einschränkungen im Landkreis
Landkreis Oldenburg hebt Ausgangssperre auf

Landkreis Oldenburg hebt Ausgangssperre auf

Landkreis Oldenburg hebt Ausgangssperre auf
Bikerin rast in Schutzplanke und überlebt

Bikerin rast in Schutzplanke und überlebt

Bikerin rast in Schutzplanke und überlebt
Ausgangssperre in Wildeshausen, Großenkneten und Wardenburg

Ausgangssperre in Wildeshausen, Großenkneten und Wardenburg

Ausgangssperre in Wildeshausen, Großenkneten und Wardenburg

Kommentare