Sandkrug und Ahlhorn von der Maßnahme betroffen

OLB schließt Geschäftsstellen und streicht Jobs

OLB-Geschäftsstelle in Wildeshausen: Der Standort ist derzeit nicht gefährdet.
+
OLB-Geschäftsstelle in Wildeshausen: Der Standort ist derzeit nicht gefährdet.

Wildeshausen – Die Oldenburgische Landesbank (OLB) hat am Freitag ihre Mitarbeitenden darüber informiert, dass sie bis Ende des Jahres 250 Mitarbeiterkapazitäten (Vollstellen) abbauen wird.

„Gemessen an der Anzahl jetziger Vollzeitstellen entspricht diese Reduzierung einer Größenordnung von knapp 15 Prozent, die sozialverträglich in erster Linie über ein sogenanntes Freiwilligenprogramm realisiert wird“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Auf Nachfrage teilte OLB-Sprecher Timo Cyriacks mit, dass im Landkreis Oldenburg die Geschäftsstelle Sandkrug geschlossen werden soll. Auch die Selbstbedienungsstelle in Ahlhorn wird es schon bald nicht mehr geben. Nicht gefährdet ist laut Cyriacks die Geschäftsstelle in Wildeshausen. Es handele sich um einen größeren Standort, der durchaus viele Aufgaben der Kompetenzcenter übernehme, so der Sprecher. In der aktuellen Diskussion sei die OLB in der Kreisstadt nicht vorgekommen. Er gehe auch für die nahe Zukunft davon aus, „wobei wir jeden Standort immer wieder unter die Lupe nehmen werden“.

Filialen und SB-Stellen werden geschlossen

„Unsere Transformation kommt gut voran, doch schöpfen wir das volle Potenzial unserer Bank noch nicht aus. Daher bauen wir auf unserem starken Fundament auf, straffen Strukturen und schärfen unser Geschäftsmodell“, umschrieb Stefan Barth, Vorstandsvorsitzender der OLB, in der Pressemitteilung die Ziele des Instituts. Bei ihrer Weiterentwicklung lege die OLB nun deutlich an Tempo zu, heißt es. Man werde rund zwei Dutzend Standorte (Filialen und vor allem SB-Stellen) schließen.

„Die privaten Kunden bilden mit ihrer hohen Anzahl dennoch unverändert das Fundament der OLB“, betont Barth. „Für die Beratung hat die Bank ihre Expertise vor allem in regionalen Kompetenzcentern gebündelt. Hier stehen den Kunden neben den persönlich zumeist seit Langem bekannten Betreuern auch Spezialisten für komplexe Themen wie insbesondere Geldanlage, Wertpapiergeschäft, private Baufinanzierungen und Immobilien sowie Altersvorsorge und Versicherungen zur Verfügung.“

Das Beratungsangebot könnten Kunden nach Terminvereinbarung an 45 Stunden pro Woche vor Ort in einem Kompetenzcenter oder in einer größeren Filiale sowie per Telefon oder Video-Chat in Anspruch nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt
Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen
Mit gefälschten Impfpässen aufgefallen

Mit gefälschten Impfpässen aufgefallen

Mit gefälschten Impfpässen aufgefallen
Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Kommentare