Farbige Rückwand für Konzertmuschel

Auftakt der Sommerkonzerte an der Hunte: Ohrwürmer vor poppigen Planen

+
Ein bunter Anblick: Das Musikkorps Wittekind begann vor der neuen Rückwand in Uniform zu spielen, legte diese dann aber wegen der Hitze ab.

Wildeshausen – Die Sommerkonzerte auf der Burgwiese in Wildeshausen haben wieder begonnen. Traditionell bildete der Auftritt des Musikkorps Wittekind den Auftakt. Doch diesmal hatte die Rückwand der Konzertmuschel ein neues Aussehen. Fünf Planen hingen hinter dem Orchester und bildeten das Werk „Freies Farbspiel“ der Wildeshauser Künstlerin Silvia Bettin ab.

Die Malerin hatte vor wenigen Monaten nach Sponsoren gesucht und fünf Unternehmen gefunden, die je 200 Euro zur Verfügung stellten, um das leicht zu transportierende und problemlos aufzuhängende Werk zu finanzieren.

Der stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Däubler bedankte sich im Rahmen der Eröffnungsrede für Bettins Engagement. Die Künstlerin war auch vor Ort, mied jedoch die Hitze und erhielt deshalb von der Kulturbeauftragten der Stadt, Birte Hogeback, im Schatten ein Präsent.

Däubler nahm die Gelegenheit wahr, auf den Sonntag hinzuweisen, der vielen Menschen die Gelegenheit gibt, um auszuspannen, sowie das Leben zu genießen. „Mit den sonntäglichen Sommerkonzerten auf der Burgwiese sollen musikalischer Genuss und sommerliche Lebensfreude vermittelt werden“, so der Bürgermeister.

Bürgermeister Wolfgang Däubler mit Künstlerin Silvia Bettin im kühleren Schatten.

Däubler lobte auch das Musikkorps Wittekind unter der Leitung von Holger Becker, das nicht nur Marschmusik, sondern auch Klassisches, Musical- und Filmmusik, Swing und Dixie sowie Pop und Volksmusik im Repertoire hat. „Mit ihrem weitgefächerten Engagement für die Musik tragen sie Wesentliches zum kulturellen Profil unserer Stadt bei“, lobte Däubler das Orchester.

Die Sommerkonzertreihe wird mitgestaltet durch weitere Musikgruppen aus der Kreisstadt. So treten das Blasorchester Wildeshausen, der Spielmannszug, der Männergesangverein, die Jagdhornbläser und der Frauenchor der Liedertafel auf. „Es kommen aber auch Gruppen von außerhalb“, so Däubler, der stellvertretend die „Delme Shanty Singers“ nannte. „Sie alle wollen mit ihrer Begeisterung für sehr unterschiedliche Musik den Bürgern dieser Stadt sonntäglichen Genuss und Freude bereiten, eine Freude, die dann auch in den Alltag der Woche strahlt, diesen verschönert und somit das Leben in unserer liebenswerten Stadt noch lebenswerter macht.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bremen Olé: Der Party-Tag auf der Bürgerweide

Bremen Olé: Der Party-Tag auf der Bürgerweide

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Meistgelesene Artikel

Gebäude in Brand: Hoher Sachschaden in Ganderkesee

Gebäude in Brand: Hoher Sachschaden in Ganderkesee

Dem Blitzeranhänger sei Dank: 93 Fahrverbote ausgesprochen

Dem Blitzeranhänger sei Dank: 93 Fahrverbote ausgesprochen

Nordwestbahn plant Schienenersatzverkehr in Richtung Osnabrück

Nordwestbahn plant Schienenersatzverkehr in Richtung Osnabrück

Michael Lührs gestaltet als „Freier Redner“ Zeremonien für Brautpaare oder Trauernde

Michael Lührs gestaltet als „Freier Redner“ Zeremonien für Brautpaare oder Trauernde

Kommentare