Lob von allen Seiten

WLO feiert 50-jähriges Bestehen im LiLi-Servicekino in Wildeshausen

+
Popcorn durfte nicht fehlen: Landrat Carsten Harings, WLO-Chef Hans-Werner Aschoff, die Aufsichtsratsvorsitzende Astrid Grotelüschen, der Wirtschafts-Analyst Folker Hellmeyer und die Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag (von links) ließen es sich schmecken.

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Oldenburg (WLO) hat am Mittwochabend mit rund 120 Gästen aus Unternehmen, Gesellschaft und Politik ihr 50-jähriges Bestehen im LiLi-Servicekino in Wildeshausen gefeiert.

Dabei ging es durchaus amüsant zu, auch wenn Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) sein Kommen am Montag abgesagt hatte. Der Minister könne wegen Sondierungsgesprächen zur Regierungsbildung nicht, berichtete Hans-Werner Aschoff. 

„Ich kann nicht verstehen, dass das wichtiger ist...“, flachste der Chef der WLO, der schon die zweite Jubiläumsfeier der 1967 gegründeten Gesellschaft organisiert hat – nach der vor 25 Jahren, seinem ersten Jahr als Geschäftsführer. „Ich habe mir damals fast in die Hose gemacht“, gestand Aschoff. Aber einer der wenigen Vorteile des Alterns sei, dass man gelassener werde.

Kurzer Film zeigt Erfolge

Also kein Minister, dafür aber viel Lob für die WLO. Die hatte ein kleines Filmchen gedreht, in dem viele Wirtschaftsführer im Landkreis Oldenburg vom Landmaschinenhersteller Amazone in Hude über den Naturkostgroßhandel Kornkraft in Huntlosen bis hin zu Meyer-Technik in Ganderkesee mit Aschoff plauschen – und zwar auf 1960er-Jahre-Möbeln mit Salzstangen, Jägermeister und Bowle. 

Letztere kam aber nicht bei jedem gut an. „Was ist denn da drin?“, stellte etwa Joachim Peters, Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer in Oldenburg, sein Glas angewidert auf den Tisch. „Das ist 60er-Jahre Bowle. Die steht da seit diesen Jahren“, entgegnete Aschoff trocken.

Aber wer austeilen kann, muss auch einstecken können: „Du hast ein Leben“, hielt Landrat Carsten Harings seinem WLO-Geschäftsführer scherzhaft vor. Um gleich wieder ernst zu werden: „Ihr seid eine Erfolgsgeschichte.“ Die WLO sei aus dem Landkreis und dem Kreishaus nicht mehr wegzudenken.

Starker Einsatz für die Wirtschaft

Und das war keinesfalls das größte Lob, das der Jubilarin zuteilwurde. Astrid Grotelüschen, CDU-Bundestagsabgeordnete und Aufsichtsratsvorsitzende der Gesellschaft, verglich die WLO mit Konrad Adenauer, der im Jahr ihrer Gründung gestorben war. Beide hätten sich stark für die Wirtschaft eingesetzt, so die Ahlhornerin, die den ersten Kanzler der Bundesrepublik mit den Worten zitierte: „Der Mittelstand unserer Unternehmen ist das Gesündeste an unserem Staatskörper.“ Und „eben diesem Fundament widmet sich die WLO“, betonte Grotelüschen, die die Gesellschaft zur „Produkt- und Ideenschmiede“ adelte.

Zurück zum Ehrengast: Anstelle von Lies war Ralf Borchers, Abteilungsleiter Mittelstand im Wirtschaftsministerium, nach Wildeshausen gekommen, zum ersten Mal in seinem Leben. Er stufte den Landkreis in seiner nüchternen Rede gleich mal als eine „der wirtschaftsdynamischsten Regionen in Niedersachsen“ ein, sprach von Vollbeschäftigung und einem „Musterbeispiel für dynamischen Mittelstand“.

Auftritt von Bill Mockridge rundet Abend ab

Auch Aschoff durfte noch mal auf die Bühne und ließ es sich nicht nehmen, ein paar Verse zum Besten zu geben, denn: „Ich habe einen Knall, ich reime stets und überall.“ Die Feier im Kino endete mit dem Auftritt des aus der Seifenoper Lindenstraße bekannten Bill Mockridge. Der 70 Jahre alte Komiker enterte die Bühne in Turnschuhen, um sich über das Altern auszulassen. Sehr zur Freude von Aschoff, der sich zuvor als ausgewiesener Fan von Mutter Beimer und Co. zu Erkennen gegeben hatte.

Im Anschluss klang der Abend im Restaurant „Altes Amtshaus“ aus. Die rund 250 Meter dorthin mussten die Gäste laufen, anders als bei der 25-Jahr-Feier. Damals hatte Aschoff Busse für den Transfer vom Kreishaus in Wildeshausen nach Gut Altona organisiert. Den Transport der Gäste sah er dieses Mal offenbar gelassener.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Grünkohl als Öl und Praline

Grünkohl als Öl und Praline

Sage: Bildungsstätte in Obdachlosenunterkunft

Sage: Bildungsstätte in Obdachlosenunterkunft

Wildeshausen: Zwerge helfen wieder armen Familien

Wildeshausen: Zwerge helfen wieder armen Familien

Vorbilder für ehrenamtliches Engagement

Vorbilder für ehrenamtliches Engagement

Kommentare