Angebot soll erweitert werden

Öffentlicher Bücherschrank im Stadthaus aufgestellt

+
Birte Hogeback (l.) und Manuela Schöne vor dem Bücherschrank im Wildeshauser Stadthaus.

Wildeshausen - Ab sofort hat Wildeshausen einen öffentlichen Bücherschrank. Dieser ist im Stadthaus direkt am Eingang zu finden und lädt alle Lesebegeisterten ein, sich nach Belieben kostenlos Bücher zum Lesen zu nehmen oder jederzeit Literatur einzustellen. Das Prinzip ist „Geben und Nehmen – auf Vertrauensbasis und ohne Kontrolle“, so die Stadtverwaltung in einer Mitteilung.

Die Idee zu dem Projekt hatte der verstorbene Wildeshauser Künstler Hartmut Berlinicke an die Kulturbeauftragte der Stadt, Birte Hogeback, herangetragen. „Die Resonanz ist riesig – nicht nur bei den Besuchern des Stadthauses, sondern auch bei den Kollegen“, freut sie sich nun.

In den kommenden Monaten sollen an weiteren Standorten in Wildeshausen zusätzliche Bücherschränke aufgestellt werden. Das nächste Angebot kommt noch im Juni in das Gebäude der Musikschule an der Burgstraße 17. „Vom Kinder- bis zum Sachbuch, vom Roman bis zum Bildband darf alles in die Regale gestellt werden. Der Bestand wird regelmäßig aufgefrischt“, berichtete Hogeback.

Unterstützt wird die Aktion vom Klimaschutzmanagement des Landkreises Oldenburg. „Häufig verstauben gelesene Bücher im Regal, weil die Bücherei das Werk nicht mehr annehmen kann und sich auch sonst kein interessierter Leser im eigenen Umfeld findet. Die Folge ist, dass viele Schmöker früher oder später im Hausmüll landen. Dabei sind die meisten Exemplare viel zu gut erhalten, um sie zu entsorgen“, findet Manuela Schöne, Klimaschutzmanagerin des Landkreises Oldenburg. „Um eben dieses Problem zu umgehen und die Ressourcen zu schonen, sind die öffentlichen Bücherschränke eine gute Alternative.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

BVB dominiert bei Weinzierl-Debüt - FCB beendet Negativserie

BVB dominiert bei Weinzierl-Debüt - FCB beendet Negativserie

Fotostrecke: Eggestein-Show auf Schalke

Fotostrecke: Eggestein-Show auf Schalke

Tausende Migranten warten auf Einreise nach Mexiko

Tausende Migranten warten auf Einreise nach Mexiko

Saudi-Arabien räumt gewaltsamen Tod Kashoggis ein

Saudi-Arabien räumt gewaltsamen Tod Kashoggis ein

Meistgelesene Artikel

16-jähriger Kradfahrer schwer verletzt 

16-jähriger Kradfahrer schwer verletzt 

19-Jähriger bespuckt Bundespolizisten und wird verhaftet

19-Jähriger bespuckt Bundespolizisten und wird verhaftet

SPD regt weitere Ampel an der Harpstedter Straße an

SPD regt weitere Ampel an der Harpstedter Straße an

Anlieger müssen nun doch für Straßeninstandsetzung zahlen

Anlieger müssen nun doch für Straßeninstandsetzung zahlen

Kommentare