1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Wildeshausen

Wildeshauserin Stella Wolke hört bei den Spitzenkandidaten genau hin

Erstellt:

Von: Dierk Rohdenburg

Kommentare

Mit der Glocke von „Jugend debattiert“: Stella Wolke.
Mit der Glocke von „Jugend debattiert“: Stella Wolke. © Wolke

Wildeshausen – Wenn die Spitzenkandidaten der Parteien zur Niedersächsischen Landtagswahl am Dienstagabend gegeneinander ins Rededuell und -triell einsteigen, wird die 20-jährige Wildeshauserin Stella Wolke ganz genau zuhören.

Die Abiturientin weiß, wie man eine Debatte so gestaltet, dass man überzeugend argumentiert und nach Möglichkeit am Ende die Zuschauer von den eigenen Standpunkten überzeugt.

Wolke hat zweimal erfolgreich am Wettbewerb „Jugend debattiert“ teilgenommen. Im Jahr 2018 belegte sie Platz drei im Landesfinale der Sekundarstufe 1. In diesem Jahr kam die Wildeshauser Gymnasiastin im Wettbewerb für die Sekundarstufe II auf den zweiten Platz im Landesfinale. Damit war sie für den Bundesentscheid in Berlin qualifiziert. Doch eine Corona-Infektion stoppte die ehrgeizige Schülerin, die sich nach dem vorangegangenen Landessiegerseminar gute Chancen ausgerechnet hatte. „Unabhängig davon habe ich im Rahmen des Regionalsieger- und des Landessiegerseminars wertvolle Erkenntnisse gesammelt“, sagt sie stolz. Unter anderem lernte sie vertiefend, wie man ein Argument sinnvoll aufbaut und die Ausführungen des Debattengegners aufnimmt, um gezielt dagegen zu agieren.

Im Rahmen von „Jugend debattiert“ bereiten sich die Teilnehmer in den Schulen gezielt auf aktuelle Fragestellungen vor. Erst kurz vor der Debatte erfahren sie, ob sie die Pro- oder die Kontra-Position einnehmen.

Niedersachsen-Wahl 2022: Heute wird mit den Spitzenkandidaten diskutiert

Das ist heute ab 15 Uhr anders. Denn im Landtag in Hannover treffen Landesfinalisten aus Niedersachsen auf die vier Spitzenkandidaten der Parteien der Niedersachsen-Wahl 2022: Wildeshauserin Stella Wolke hört bei den Spitzenkandidaten genau hin, um jeweils aus der Kontra-Position den Kandidaten auf den Zahn zu fühlen. Zur Frage „Soll für alle Schülerinnen und Schüler ein Recht auf den Besuch einer Ganztagsschule eingeführt werden?“ sprechen Stephan Weil (SPD) und Amelie Heinke. Die Frage „Soll der Ausbau von Ausbildungsplätzen stärker gefördert werden als der von Studienplätzen?“ diskutieren Bernd Althusmann (CDU) und Emilia Fritz. Um die Frage „Sollen im Landesklimagesetz verbindliche Ziele verankert werden?“ geht es zwischen Julia Willie Hamburg (Bündnis 90/Die Grünen) und Mohamed El-Zein. Das Thema „Soll Zugang zum Internet ein Grundrecht sein?“ diskutieren Stefan Birkner (FDP) und Lukas Kramer.

Die Diskussion wird im Livestream des Landtags übertragen. Stella Wolke wird in Hannover nicht nur Zuhörerin sein. Sie ist auch als Zeitnehmerin eingeteilt und passt auf, dass die hochrangigen Gäste nicht zu lange reden.

Auch interessant

Kommentare