Gar nicht so einfach: Fahrradständer und Tannenbaum.

Gar nicht so einfach: Fahrradständer und Tannenbaum.

+
Gar nicht so einfach: Fahrradständer und Tannenbaum.

Von Dierk Rohdenburg

Der große Tannenbaum auf dem Wildeshauser Marktplatz steht nicht mehr dort, wo er sich sonst immer befand. Das fällt manch einem Bürger schneller auf, als beispielsweise ein Behindertenparkplatzschild an der Stelle, wo sein Auto parkt. Der Baum steht nun direkt neben dem Eingang zum Verkehrsverein vor dem Rathaus – und stört einige Wildeshauser offenbar ganz gewaltig. Sie beschwerten sich bei Ratsmitgliedern und dem Stadtmarketing, dass sie die Fahrradständer nicht mehr komplett nutzen können. In den vergangenen Wochen wurde lange darüber nachgedacht, wo der Baum hin soll. An der Stelle, wo er bislang stand, passt er nicht mehr so gut, weil sowohl Stadthaus als auch Rathaus während des Weihnachtsmarktes besser zur Geltung kommen sollen. Zudem soll das Budendorf neu konzipiert werden. Des Weiteren dürfte der Baum an der neuen Stelle sehr schön aussehen, wenn er als Wunschbaum geschmückt ist und nebenan auf einer Bühne Adventsaktivitäten gestartet werden. Am ausgewählten Platz steht er sowohl dem Verkehr als auch dem Wochenmarkt nicht im Weg. Das ist schon ganz schön viel nachgedacht, finde ich. Zumal im Winter selten mehr als vier Fahrradständer gleichzeitig besetzt sind – was auch jetzt noch möglich ist. Und für alle, die sich trotzdem noch aufregen wollen: In fünf Wochen ist der Baum wieder weg. Und wer sich gerne freuen mag: Es wird auf dem Weihnachtsmarkt gleich nebenan kein trötendes und klingelndes Kinderkarussell geben. Schöne Adventszeit!.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Kommentare