Verein kann mit Kindergurtschlitten darstellen, wie wichtig Rückhaltesysteme für Kinder sind

Neues Utensil demonstriert Gefahren

Peter Wildbredt (2. v. r.) nahm das Gerät für die Verkehrswacht aus den Händen der Berufsbildenden Schulen, namentlich Lehrer Holger Adomat (l.) und Leiter Gerhard Albers (r.), entgegen. - Foto: jb

Wildeshausen - Nach fast dreimonatiger Planungs- und Bauzeit ist die Verkehrswacht im Landkreis Oldenburg nun im Besitz eines Kindergurtschlittens.

Dies ist ein Präventionsgerät zum Thema Sicherheit der Kinder im Fahrzeug und wird hauptsächlich zu Demonstrationszwecken in Kindergärten und Grundschulen eingesetzt. Der Schlitten soll dabei die Wirkung eines Kinder-Rückhalte-System bei einer Aufprallgeschwindigkeit von etwa sieben bis zehn Kilometern pro Stunde zeigen.

Fertiggestellt wurde das Gestell als Kooperationsprojekt mit der Berufsbildenden Schule Wildeshausen (BBS), Fachbereich Metalltechnik, Firmen, dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) und dem Kindergarten „Sternschnuppe“ Wildeshausen.

Der Geschäftsführer der Verkehrswacht, Peter Wildbredt, freute sich über das Hilfsmittel: „Eine Demonstration ist oftmals besser, als nur zu erzählen. Bislang mussten wir uns solch ein Gerät ausleihen, was immer mit hohen Kosten verbunden war. Dank des Kooperationsprojekts gehört das nun der Vergangenheit an.“ Zu dem Gerät gab es auch eine lebensgroße Kinderpuppe mit einem Gewicht, das etwa dem eines fünf- bis siebenjährigen Kindes entspricht.

Als Beispiel für die Gefahr für Kinder nannte der Wildeshauser folgendes Szenario: Beim Zusammenstoß eines Autos, das mit 50 Kilometern pro Stunde unterwegs ist, knallt ein ungesichertes, etwa zehn Jahre altes Kind mit der Wucht von eineinhalb Tonnen auf das Armaturenbrett oder gegen die Windschutzscheibe.

„Kinder unter zwölf Jahren, die kleiner als 1,50 Meter sind, müssen ein amtlich genehmigtes und für das Kind geeignetes Rückhaltesystem benutzen, wenn sie im Auto sitzen“, betonte der Verkehrswachtvertreter. - jb

Mehr zum Thema:

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

„Euronics-XXL“ zieht in Wildeshauser „Telepoint“-Immobilie

„Euronics-XXL“ zieht in Wildeshauser „Telepoint“-Immobilie

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Vier auf einen Streich

Vier auf einen Streich

Kommentare