Neues Gebäude am Westring für 1,2 bis 1,5 Millionen Euro soll 24 neue Plätze ermöglichen

„ProWerkstätten“ planen Erweiterung

+
Uwe Böhnke vor der Zeichnung des Neubaus.

Wildeshausen - 150 Behinderten bieten die „proWerkstätten“ am Westring in Wildeshausen derzeit Arbeitsplätze an. Durch eine bauliche und eine inhaltliche Erweiterung sollen es 174 werden. Dazu soll ein Neubau neben dem jetzigen Gebäude her, der 1,2 bis 1,5 Millionen Euro kosten soll.

Zusätzlich zu dem Berufsbildungs- und dem Arbeitsbereich, die es jetzt schon gibt, sollen auch Menschen im Rahmen der Tagesförderung beschäftigt werden. Darunter fallen Behinderte, die einen erhöhten Hilfebedarf haben. In den beiden erstgenannten Bereichen geht es darum, die Teilnehmer in zwei Jahren für den ersten Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Das ist zumindest die Zielvorstellung. In der Tagesförderung geht es verstärkt darum, die Fähigkeiten der Menschen zu erhalten, aber sie auch zumindest ein Stück weit zu fördern.

Noch muss das Landessozialamt in Hildesheim seinen Segen geben. Sollte es das tun, könnte die Tagesförderung am 1. April mit zwölf Plätzen beginnen. Die Planungen für den Neubau, in dem weitere zwölf Plätze angesiedelt werden sollen, sind abgeschlossen. Die 800 Quadratmeter große Stahlkonstruktion auf dem Parkplatz neben den „proWerkstätten“ könnte ab Sommer gebaut werden, hofft Leiter Uwe Böhnke. Hinter dem Projekt steht ein Investor, dessen Namen er noch nicht preisgeben möchte. Dieser würde das Gebäude finanzieren, die Werkstätten wären Mieter.

bor

Mehr zum Thema:

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Polizei nimmt sieben Personen fest

Polizei nimmt sieben Personen fest

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare