Neues Angebot ab Oktober im Remter der Alexanderkirche geplant

„Café Willkommen“ in Wildeshausen

+
Zu einem Koordinierungsgespräch trafen sich alle Beteiligten am „Café Willkommen“ im Remter.

Wildeshausen - Ab Mitte Oktober wird in Wildeshausen einmal im Monat ein neues und besonderes Café seine Türen im Remter der Alexanderkirche öffnen. Es handelt sich um das „Café Willkommen“ und ist auf Initiative der Gruppe „Willkommen in Wildeshausen“ entstanden.

Seit Juni waren die Vorbereitungen für den ökumenischen Treffpunkt gelaufen, nun gab es ein Koordinierungstreffen, in dessen Rahmen alle Beteiligten den Plan soweit konkretisierten, dass es in einem Monat losgehen kann.

„Wir freuen uns sehr, dass es nun auch in unserer Stadt, wie in vielen anderen Gemeinden schon fest verwurzelt, die Möglichkeit für ein entspanntes Kennenlernen bei Kaffee und Kuchen gibt“, sagen die Initiatoren Kristiane Helter, Silke Grabbe, Uta Barth und Kreszentia Flauger. In diesem Rahmen solle der persönliche Kontakt zu geflüchteten Menschen gefördert werden, die in Wildeshausen eine neue Heimat gefunden haben. Mit dem Café kann einmal im Monat von 15 bis 17 Uhr die Möglichkeit zur Begegnung geboten werden. Eine Erweiterung ist denkbar. Angedacht sind Aktivitäten wie Handarbeiten und Basteln sowie ein Kurs „Deutsch im Alltag“. Alle, die zum Café kommen, sollen in den Ablauf eingebunden werden. „Ein Miteinander auf Augenhöhe“, betonten Pastorin Beatrix Konukiewitz, Pfarrer Ludger Brock und Pastoralreferent Matthias Goldberg.

„Den einzelnen Menschen tatsächlich zu begegnen und nicht nur über sie zu sprechen, wird für noch mehr Verständnis und Hilfsbereitschaft sorgen“, sind sich die Veranstalter sicher. Mit dabei sind auch der Flüchtlingssozialarbeiter der Diakonie, Michael Böhmermann, Maja Sleur (Diplom-Pädagogin der Diakonie), Hannah Arkenberg, Robin Funke und Lorenz Kosellek (alle katholische junge Gemeinde), der Seniorenbeirat der Stadt und das DRK mit dem Mehrgenerationenhaus.

dr

Mehr zum Thema:

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Meistgelesene Artikel

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Kommentare