Informationen über Döbel, Quappen und Barben

Neuer Fischlehrpfad an der Burgwiese

Die Mitglieder des Fischereivereins Wildeshausen stellten drei Tafeln an der Hunte auf.

Wildeshausen - Mehr als 30 Fischarten sind wieder in der Hunte heimisch. Aal, Forelle, Karpfen, Zander oder Hecht kennt fast jedes Kind. Aber wie sehen eigentlich die Äsche oder der Aland aus, was fressen Döbel und Quappen, und wo tummeln sich die Barben gerne?

Wer sich ein wenig informieren möchte, hat dazu jetzt direkt am Hunte-Ufer an der Burgwiese in Wildeshausen Gelegenheit. Der Fischereiverein hat dort am Sonnabend drei anschauliche Informationstafeln aufgestellt. Weitere sollen in Zukunft folgen.

„Die Idee für diesen Fischlehrpfad ist vor einigen Jahren im Vorstand entstanden“, erinnert sich Jens Pfänder, der Vorsitzende des Fischereivereins Wildeshausen. Die Finanzierung sollte über die kleinen Überschüsse der Events abgedeckt werden. 

So wurden viele Fischfrikadellen sowie geräucherte Aale und Forellen auf dem historischen Markt der Wildeshauser Schützengilde, beim Sommerfest der Angler oder dem Tag der offenen Tür bei den Altonaer Schützen verkauft. Im Rahmen der Vorstellung des neuen Hallenbades gab es am Stand der Petrijünger gegen eine Spende sogar Wels aus der Hunte. Jeder Käufer hat also indirekt auch zur Entstehung des Fischlehrpfades beigetragen.

Schnell wurde gemeinsam mit Bürgermeister Jens Kuraschinski beim jährlichen Treffen der ideale Ort dafür gefunden: die Burgwiese. Denn möglichst viele Menschen sollen den Fischlehrpfad sehen. Insbesondere Kinder und Jugendliche, deshalb stehen die Tafeln auch im Bereich der Holbein- und der St.-Peter-Schule. Entworfen hat sie der ehemalige Jugendwart Peter Sperling, hergestellt wurden sie bei Iken Werbung.

Aktuell sind 17 heimische Fischarten mit kurzen Informationen abgebildet. Der Vorstand wird in den nächsten Jahren weitere Schautafeln für die über 30 heimischen Fischarten aufbauen. Platz ist ja noch reichlich am Ufer für Rapfen, Gründling, Häsling, Karausche und Co.

Für die Mitglieder des Fischereivereins Wildeshausen geht es am Sonntag, 4. Dezember, mit der Jahreshauptversammlung weiter. Um 15 Uhr stehen im Reitersaal des Hannoverschen Hofes unter anderem Jahresberichte, Vorstandswahlen und Ehrungen auf der Tagesordnung.

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Investor bietet 70 Parkplätze an

Investor bietet 70 Parkplätze an

Bauerngolf als touristische Bereicherung?

Bauerngolf als touristische Bereicherung?

Kommentare