700.000 Euro im Haushalt

Neuer Belag für Wildeshauser Straßen

+
Der Bauernmarschweg in Wildeshausen bekommt eine zehn Zentimeter dicke Tragdeckschicht.

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Die Stadt Wildeshausen arbeitet in diesem Jahr mehr als 20 sanierungsbedürftige Straßen ab. Sie werden mit verschiedenen Verfahren instandgesetzt. Schön für die Anwohner: Weil es sich um eine Sanierung handelt, werden sie nicht zur Kasse gebeten.

Die Liste der Straßen, die in der Stadt Reparatur- oder Sanierungsbedarf haben, ist lang. Sie umfasste in der Sitzung des Bauausschusses 21 Verbindungen, von denen aber oft nur Teilstrecken in Angriff genommen werden sollen. Kurzfristig wird zudem noch die Schillerstraße aufgenommen, die Jörg Dohrmann vom Fachbereich Bau erst in diesen Tagen begutachtet hatte. Außerdem ist die Sanierung des Fußweges in Aldrup geplant.

„Wir haben 700.000 Euro im Haushalt“, betonte CDU-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Sasse im Bauausschuss am Donnerstagabend. „Der Bauhof und die Verwaltung sollen entscheiden, in welcher Reihenfolge die Liste abgebaut wird.“

Alte Aufträge alle abgearbeitet

Wie berichtet, sind die Maßnahmen der Jahre 2015 und 2016 aus der Prioritätenliste komplett umgesetzt worden. Die Maßnahmen des vergangenen Jahres wurden vollständig beauftragt. In der Umsetzung hat die ausführende Firma für die Asphaltarbeiten allerdings die Deekenstraße, Stettiner Straße, die Stichstraße der Düngstruper Straße (bei WilRo) und den Weg XXXI in Glane auf dieses Jahr geschoben. Nach Aussagen von Dohrmann ist es gar nicht so leicht, die Aufträge zu vergeben, da die Straßenbauer genug zu tun haben.

Für dieses Jahr sind bereits Asphaltarbeiten auf drei Straßen beauftragt. So werden der Weg V in Aldrup, der Weg X in Hanstedt und der Weg 189 in Lüerte bearbeitet. Zudem sollen der Ochsenbergweg vom Niedersachsenweg bis zum Grenzweg, der Weg XXV in Bargloy und der Bauernmarschweg saniert werden. Allerdings, so Dohrmann, handelt es sich bei den Maßnahmen um einen Kompromiss, mit dem die Anlieger leben müssen. 

Auf den Belag wird nämlich eine etwa zehn Zentimeter hohe Tragdeckschicht gelegt. Das könnte später im Randbereich der dann deutlich höheren Straße Probleme bei der Entwässerung geben. Während auf der einen Seite des Bauernmarschweges ein Graben ist, der den Regen aufnehmen kann, dürfte zur anderen Seite das Regenwasser auf die Grundstücke der Anlieger fließen. Diese „Gefahr“ ist am Ochsenbergweg nach Dohrmanns Einschätzung nicht ganz so groß, weil der Bereich neben der Fahrbahn sehr sandig ist und somit das Regenwasser schneller versickert.

Sanierungen sollen schnell beginnen

Grundsätzlich befürwortete der Ausschuss alle Instandsetzungsmaßnahmen. Nun soll versucht werden, die Arbeiten in diesem Jahr zu erledigen. Das hängt jedoch davon ab, wie viele Aufträge vergeben werden können. „Ich muss damit schnell raus“, so Dohrmann. Im Herbst, so seine Einschätzung, würde keine Baufirma mehr die relativ kleinen Projekte aus Wildehausen abarbeiten.

Folgende Straßen werden saniert: Weg V in Aldrup (vom Werk bis Garmhausen vor Tankstelle), Weg X in Hanstedt (bis Hof Wallies), Weg 189 in Lüerte teilweise, Ochsenbergweg (Niedersachsenweg bis Grenzweg), Bauernmarschweg, Weg XXV im Bargloy (von K 213 bis Dorf), Marschweg (Katenbäker Berg bis Hubertusweg), Nieberdingweg, Lehkuhlenweg (Raiffeisen bis Südring), Bargloyer Weg (Westring bis Kapitän-Strasser-Straße, Ratsherr-Becker-Straße, Reepmoorsweg (Westring bis Ratsherr-Becker-Straße), Gewerbestraße, Spascher Feldweg, Heemstraße, Schillerstraße, Weg IX in Hanstedt, Weg 114 in Lohmühle, Weg XVII in Düngstrup, Weg 56 in Lüerte, Weg 223 in Glane (von k 242 bis Hunte), Fußweg in Aldrup.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Fotostrecke: Werder verliert Testkick gegen Köln

Fotostrecke: Werder verliert Testkick gegen Köln

Meistgelesene Artikel

Katholische Kirche bietet Bau einer Grundschule an

Katholische Kirche bietet Bau einer Grundschule an

„Genuss am Fluss“: Veranstalter setzen auf Unterstützung der Stadt

„Genuss am Fluss“: Veranstalter setzen auf Unterstützung der Stadt

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Unfall auf L338: 77-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash

Unfall auf L338: 77-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash

Kommentare