Schulausschuss empfiehlt

Neue Einzugsbezirke der Grundschulen in Wildeshausen?

Der Rat befasst sich am 30. November mit den neuen Schuleinzugsbezirken für die Grundschulen (siehe Skizze).

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Der Schulausschuss der Stadt Wildeshausen hat einstimmig empfohlen, die Schuleinzugsbezirke im Grundschulbereich neu festzusetzen. Damit soll die Wallschule zukünftig nur noch vierzügig geführt werden, die Holbeinschule bleibt die nächsten Jahre sicher dreizügig.

Die Entscheidung hat tiefgreifende Konsequenzen. Karl-Heinz Book, Dezernent der Landesschulbehörde, betonte am Dienstagabend im Ausschuss: „Sie holen damit die Wallschule aus der Falle heraus, sodass sie nicht dauerhaft überläuft.“ Die Schule ist nämlich vierzügig gebaut, hat aber derzeit drei Klassenstufen mit jeweils fünf Klassen. Book machte den Ausschussmitgliedern aber noch etwas deutlich: „Mit den neuen Schulbezirken müssen Sie auch festlegen, wo die Holbein- und die St.-Peter-Schule zukünftig ihren Standort haben sollen.“

„Rumeiern ist nicht mehr“, brachte es der Schulausschussvorsitzende Hermann Hitz (UWG) auf den Punkt. Denn aller Voraussicht nach können die beiden Grundschulen nicht dauerhaft an einem Standort geführt werden, weil für neue pädagogische Konzepte, Inklusion und Ganztagsangebote schlichtweg nicht genügend Platz vorhanden ist. Derzeit gibt es zwei Alternativen, die aber nicht beschlussreif sind: Die Hunteschule könnte, wenn sie vom Landkreis freigegeben wird, zur Grundschule umgebaut werden. Oder die Stadt baut ein neues Schulgebäude, in das die Holbeinschule umziehen könnte.

„Wir müssen unbedingt etwas verändern, um ein ausgewogenes Verhältnis bei der Belastung der Grundschulen herzustellen“, erklärte Fachbereichsleiter Hans Ufferfilge. Deshalb sollen die Abc-Schützen aus den Baugebieten im Wildeshauser Westen nach Möglichkeit ab 2018 auf die Holbeinschule gehen. „Wir begrüßen das“, so Günter Lübke (CDU). „Aber das bringt nur vorübergehend eine Entspannung an der Wallschule. Der Druck lässt nicht nach.“

„Wir beobachten das permanent“, erklärte Ufferfilge. „Die Änderung ist nicht in Stein gemeißelt.“ Aber derzeit gebe es einfach keine Alternative.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Meistgelesene Artikel

Kunsthandwerkertage in Dötlingen

Kunsthandwerkertage in Dötlingen

Abberufungsantrag gegen Wolfgang Sasse

Abberufungsantrag gegen Wolfgang Sasse

Karten für Christina-Lux-Konzert noch zu haben

Karten für Christina-Lux-Konzert noch zu haben

„freiraum“ widmet sich mit Thementag dem Klimaschutz

„freiraum“ widmet sich mit Thementag dem Klimaschutz

Kommentare