Wahlmänner hatten ein gutes Stück zu fahren

Neues Schafferpaar der Wildeshauser Schützengilde wohnt in der Wiekau

+
Hauptmann Detlev Hohn beglückwünscht Julia und Andreas Müller zur Wahl.

Wildeshausen - Um 22 Uhr traten die Wahlmänner am Dienstag im historischen Rathaus zu ihrer geheimen Wahl an. Als dann um 22.20 Uhr die Entscheidung gefallen war, mussten sie sich schon ein wenig sputen, um schnell zum wartenden Bus zu kommen, der alle Beteiligten zum neuen Schafferpaar Julia und Andreas Müller brachte. Es galt, ein gutes Stück Weg zurückzulegen, denn die Müllers wohnen in der Wiekau.

Die recht einsame Gegend war allerdings bestens geeignet, um möglichst wenig Aufhebens zu machen. Niemand bemerkte den großen Reisebus, der rund 100 Meter rückwärts in den Waldweg fuhr. Niemand hörte die Wachetrommler in der Nacht, als diese mit dem Hauptmann Detlev Hohn zur Eingangstür des Wohnhauses marschierten. 

Es wurde schnell geöffnet, und als Hohn das Paar fragte, ob es die Wahl annehmen wolle, schien der neue Schaffer kurz zu zögern. „Da haben wir ja noch mal Glück gehabt“, atmeten einige auf, als das „Ja“ kam. Umso schneller und kräftiger war die neue Schafferin mit ihrer Zustimmung.

„Da hört man, dass sie für zwei spricht“, spielte Gilderichter Otto Böttcher auf die Schwangerschaft der Schafferin an und erntete einige Lacher.

Während die Ehefrau lange in Hamburg-Wandsbek wohnte und die Schützengilde erst spät kennenlernte, ist ihr Gatte dort integriert, seitdem er vor rund 20 Jahren das Gildefest richtig kennenlernte. Aus seinem Elternhaus hatte er nämlich keine Erfahrungen mit der Pfingstfeier in der Stadt.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Kommentare