Fraktion möchte Situation auf dem Sportgelände verbessern

CDW für neue Plätze im Krandel

Die Trainingsplätze im Krandel reichen oft nicht aus für die vielen Fußballmannschaften. Foto: dr

Wildeshausen – Die CDW-Fraktion im Wildeshauser Stadtrat setzt sich mit einem Antrag dafür ein, dass die Stadtverwaltung den Bau von Sanitäranlagen im Bereich der Krandeltrainingsplätze plant und die Kosten für die Errichtung eines Gebäudes ermittelt. Zudem soll die Förderfähigkeit dieser Maßnahme im Rahmen der Sportstättenförderung in Niedersachsen geprüft werden.

Gleichzeitig beantragt die Fraktion, die Eignung der westlich vom Krandel liegenden Ackerflächen für weitere Trainingsplätze zu klären sowie in Gesprächen mit den Sportvereinen den Bedarf und die Kosten zu ermitteln. Auch hier, so Ratsherr Jens-Peter Hennken in seinem Schreiben, könnte die Unterstützung der Maßnahme im Rahmen der Sportstättenförderung geprüft werden.

Die CDW verweist darauf, dass diese Anträge bereits vor mehr als zwei Jahren mit großer Mehrheit vom zuständigen Fachausschuss empfohlen wurde. „Uns ist nicht bekannt, warum diese Empfehlungen nicht ihren Weg in die weitere Beratung gefunden haben“, kritisiert Hennken. Denn seit vielen Jahren klagten die Fußballspieler und Besucher der Trainingsplätze am Krandel, dass auf dem Gelände keine sanitären Anlagen vorhanden seien.

„Die Toilettenanlagen am Stadion sind insbesondere für Kinder zu weit weg, um mal eben auszutreten“, so Hennken. Für die große Zahl an Spielern seien auch im Vereinsheim am Stadion nicht genügend Umkleidekabinen und Duschen vorhanden, was zu Recht von vielen als unangenehm empfunden würde.

„Seit Jahren hören wir von den Verantwortlichen des VfL Wittekind, dass die Trainingsplatzkapazitäten im Krandel regelmäßig erschöpft sind“, so Hennken. Der CDW-Fraktion sei es wichtig, dass sich das Wildeshauser Vereinsleben, insbesondere auch der Mannschaftssport, weiter entwickeln könne. „Hierfür möchten wir optimale Rahmenbedingungen schaffen und gegegenbenfalls die notwendige Ausweitung von Trainingskapazitäten in enger Abstimmung mit dem VfL realisieren.    dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich

Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich

Weihnachtsbasar der Oberschule Dörverden

Weihnachtsbasar der Oberschule Dörverden

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Meistgelesene Artikel

39-Jähriger bedroht seine Mitbewohnerin - dann rückt das SEK an

39-Jähriger bedroht seine Mitbewohnerin - dann rückt das SEK an

Neubau am Marktplatz: Start 2020

Neubau am Marktplatz: Start 2020

Unnötigen Plastikmüll vermeiden: „Ich komme mir vor wie eine Verräterin“

Unnötigen Plastikmüll vermeiden: „Ich komme mir vor wie eine Verräterin“

Angeblich Ex-Partnerin vergewaltigt

Angeblich Ex-Partnerin vergewaltigt

Kommentare