17 neue Einsatzsanitäter

+

Die Malteser im Offizialatsbezirk Oldenburg haben 17 neue ehrenamtliche Einsatzsanitäter aus Wilhelmshaven, Sandkrug, Delmenhorst, Harpstedt und Wildeshausen ausgebildet.

Über drei Monate hinweg paukten die Frauen und Männer zu Anatomie, diversen Krankheitsbildern, Hygiene, Pflege und vielen anderen Themen. „Die Herausforderung im Rettungsdienst ist, Notfälle zu erkennen und dann korrekt und schnell zu handeln. So manches Geschehen entwickelt sich von einer gesundheitlichen Störung zum Notfall. Nicht nur der erste Eindruck zählt, sondern die Nähe zum Patienten“, gaben Isabelle Folesky und Jorg Arndt, beide Ausbilder und Notfallsanitäter aus Wildeshausen, den frisch gebackenen Absolventen mit auf den Weg.

Mehr zum Thema:

Mann fährt in Menschengruppe in Heidelberg - Polizei schießt

Mann fährt in Menschengruppe in Heidelberg - Polizei schießt

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Meistgelesene Artikel

Unfall in Kirchseelte: Drei Schwerverletzte

Unfall in Kirchseelte: Drei Schwerverletzte

Schwerer Unfall: 58-Jähriger stirbt

Schwerer Unfall: 58-Jähriger stirbt

Zwei Alarme für Feuerwehr

Zwei Alarme für Feuerwehr

Bauvorhaben am Lehmkuhlenweg soll vorangetrieben werden

Bauvorhaben am Lehmkuhlenweg soll vorangetrieben werden

Kommentare