Markt entspricht dem neuen Konzept

Netto öffnet mit größerer Verkaufsfläche

+
Hier entsteht die neue Fassade des „Netto“-Marktes.

Wildeshausen - Zurzeit haben noch die Handwerker jede Menge zu tun. Doch das wird sich schnell ändern, denn nach kurzer Umbauphase und der kompletten Schließung seit dem 12. August feiert das Unternehmen „Netto“ in Wildeshausen am Dienstag, 26. September, seine Wiedereröffnung an der Bargloyer Straße 3 und möchte seine Kunden mit Angeboten begrüßen.

Nach Angaben des Unternehmens ist der Markt nun moderner und entspricht dem aktuellen „Netto“-Konzept. Die Verkaufsfläche wurde von 800 auf 1 000 Quadratmeter erweitert. Nach Auskunft der Pressestelle des Unternehmens wurden die einzelnen Marktsegmente neu beschildert. In die Filiale integrierte man eine Leergut- und Aufbackstation.

Mit einem Sortiment von rund 4 000 Artikeln legt das Unternehmen seinen Fokus auf Frische, Qualität und Regionalität. Laut Pressemitteilung präsentiert „Netto“ außerdem ein im Branchenvergleich einzigartiges Frische-Backwarensortiment – vom Bäcker in der Vorkassenzone über das Selbstbedienungs-Segment mit frischer, loser Backware bis hin zu verpackten Eigenmarken sowie Markenbackwaren und Artikel aus dem sogenannten Bake-Off-Sortiment.

17 Mitarbeiter beschäftigt

Der Betrieb beschäftigt an der Bargloyer Straße 17 Mitarbeiter. Sie wurden während der Umbauarbeiten in anderen Filialen beschäftigt, so Stefanie Adler von der Unternehmenskommunikation.

Ein Blick in den neuen Markt, in dem die Handwerker das Sagen haben.

Mit wöchentlich 21 Millionen Kunden bundesweit bietet „Netto“ das größte Nahversorgungsangebot unter den Discountern. Das Unternehmen gehört zu den größten Bio-Händlern in Deutschland. „Netto“ ist aber nur einer der Ersten bei den Baumaßnahmen in Wildeshausen. Wie berichtet, hat „Lidl“ am Westring bereits den Markt modernisiert und wird ihn bald noch vergrößern. 

Zudem möchte „Aldi“ an der Harpstedter Straße, gleich neben dem anderen „Netto“, einen neuen Markt mit 1 200 Quadratmetern Verkaufsfläche bauen. Der Laden bekommt unter anderem breitere Gänge, niedrigere Regale sowie eine deutlich größere Obst- und Gemüseabteilung. Während des Neubaus im kommenden Jahr hat „Aldi“ in Wildeshausen lediglich einen Markt an der Dr.-Dürr-Straße. Dort wurde der Mietvertrag verlängert.

Im kommenden Jahr möchte sich zudem „Rewe“ an der Straße Huntetor deutlich vergrößern. Geplant ist, von 1 380 auf 1 790 Quadratmeter auszuweiten. Getränke- und Lebensmittelmarkt sollen dann unter einem Dach vereint werden. Hier befindet sich die Bebauungsplanänderung ebenso wie beim „Aldi“ in der Entwurfsphase. - dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Junge (9) angefahren und schwer verletzt

Junge (9) angefahren und schwer verletzt

Projektladen „freiraum“ öffnet an der Freistraße in Harpstedt

Projektladen „freiraum“ öffnet an der Freistraße in Harpstedt

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Alt-Wildeshausen aus der Vogelperspektive betrachten

Alt-Wildeshausen aus der Vogelperspektive betrachten

Kommentare