1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Wildeshausen

Nachtbuslinien fahren wieder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dierk Rohdenburg

Kommentare

Wieder unterwegs: der „HunteSprinter“. Archivfoto: dr
Wieder unterwegs: der „HunteSprinter“. © Archivfoto: dr

Wildeshausen – Nach einer erneuten coronabedingten Betriebsruhe gehen die Nachtverkehre der N25 (Ahlhorn-Wardenburg-Oldenburg) und N26 (Wildeshausen bis Bremen) ab Freitag, 22. April, wieder an den Start.

Auch die Spät- und Nachtfahren des „HunteSprinters“ (Linie 270 zwischen Wildeshausen und Oldenburg), werden wieder angeboten. Hierbei handelt es sich laut Mitteilung der Kreisverwaltung um die ehemaligen Fahrten der N27 die vollständig in den Fahrplan des „HunteSprinters“ übernommen wurden.

Die N25 ergänzt das Zugangebot zwischen Ahlhorn, Huntlosen, Wardenburg und Oldenburg. Die letzten Rückfahrten von Oldenburg starten am Samstag- und Sonntagmorgen um 0.30 Uhr und um 1.30 Uhr.

Die N26 bedient an den Wochenenden die Strecke zwischen Wildeshausen, Ganderkesee, Delmenhorst und Bremen. Die letzten Rückfahrten von Bremen starten Samstag- und Sonntagmorgen um 0.30 Uhr und um 3 Uhr.

Der „HunteSprinter“ bietet an den Wochenenden zwischen Wildeshausen, Kirchhatten und Oldenburg wieder Rückfahrten aus Oldenburg um 23.30 Uhr und 1.30 Uhr an. Alle Linien und Fahrten verkehren zum regulären VBN-Tarif. Über die Nachtverkehre informieren der Fahrplaner im Internet auf www.vbn.de, die kostenlose FahrPlaner-App oder die VBN-24 Stunden-Serviceauskunft unter Telefon 0421/596059.

Dass auch der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) unter der Corona-Situation leidet, wurde bereits vielfach berichtet. Das Gefühl der Unsicherheit bei den Fahrgästen führte zum Rückgang der Nachfrage. „Gleichzeitig ist vor dem Hintergrund der negativen Klimaentwicklung und deren umfassenden Folgewirkungen gerade jetzt der Umstieg auf umweltfreundlichere Mobilität dringend geboten“, meint die Kreisverwaltung. Um den entstandenen Widerspruch aufzulösen, habe man alle im ÖPNV eingesetzten Busse zusätzlich zur vorhandenen Lüftungstechnik mit UV-C Desinfektoren ausgestattet. Dies gelte auch für die Fahrzeuge, die für die Nachtverkehre eingesetzt werden.

Auch interessant

Kommentare