VHS verabschiedet Hans-Dieter Heimermann

Nach 46 Jahren Unterricht in den Ruhestand

Karin Köpke, Hans-Dieter Heimermann mit seiner Ehefrau Christa und Hinrich Ricklefs bei der Verabschiedung.

Wildeshausen - 46 Jahre unterrichtete der Wildeshauser Pädagoge Hans-Dieter Heimermann Englischkurse unterschiedlicher Niveaustufen an der Volkshochschule Wildeshausen. Nun wurde der dienstälteste VHS-Dozent zu Semesterbeginn vom VHS-Team in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

VHS-Leiter Hinrich Ricklefs und seine Stellvertreterin Karin Köpke bedankten sich bei Heimermann für die langjährige überaus gute Zusammenarbeit, in der er Hunderten von Teilnehmern mit großen Engagement mit den Grundlagen der englischen Sprache vertraut gemacht oder mit ihnen anspruchsvolle Konversation trainiert hat. Die Teilnehmer besuchten seine Kurse oft über viele Jahre, denn trotz aller „Büffelei“ zeichnete sich sein Unterricht durch eine lockere Lernatmosphäre aus, in der auch der berühmte britische Humor nicht zu kurz kam. Für die VHS war Hans-Dieter Heimermann als Kursleiter immer ein Garant dafür, dass auch die organisatorischen Belange eines Kurses bestens erledigt wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Kindermusical in Hoyerhagen

Kindermusical in Hoyerhagen

Weihnachtskonzert der Eichenschule in der St.-Lucas-Kirche

Weihnachtskonzert der Eichenschule in der St.-Lucas-Kirche

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Meistgelesene Artikel

Speelkoppel Düngstrup feiert erfolgreich Premiere des Stückes „De Neegste bidde“

Speelkoppel Düngstrup feiert erfolgreich Premiere des Stückes „De Neegste bidde“

Ursache für Brand des Schweinestalls steht fest

Ursache für Brand des Schweinestalls steht fest

Totschlag: Mehr als 13 Jahre Haft für Familienvater

Totschlag: Mehr als 13 Jahre Haft für Familienvater

Telekom und EWE wollen dem Netz im Nordwesten Beine machen

Telekom und EWE wollen dem Netz im Nordwesten Beine machen

Kommentare