Neuer Kreistag im Landkreis Oldenburg

Nach der Wahl wird wieder gewählt

Zwei Männer und eine Frau. Ein Mann hält einen Blumenstrauß in den Händen.
+
Bewährte Vorsitzende, neuer Landrat: Hartmut Post (links) wurde erneut zum Kreistagsvorsitzenden gewählt, Anke Paradies ist abermals seine Stellvertreterin. Landrat Christian Pundt leistete zu Beginn der konstruierenden Ratssitzung seinen Amtseid.

Wildeshausen/Landkreis – Nach rund zweieinhalb Stunden hatten die 50 Kreistagsabgeordneten des Landkreises Oldenburg am Dienstagabend in Wildeshausen die 19 Punkte umfassende Tagesordnung abgearbeitet. Während der konstituierenden Sitzung des höchsten hiesigen politischen Gremiums galt es vor allem, diverse Posten zu besetzten. Darunter so wichtige wie die des Kreistagsvorsitzenden und der stellvertretenden Landräte. Die Wahlen gingen weitgehend geräuschlos über die Bühne. Einzelne Ergebnisse könnten auf begrenzte interfraktionelle Harmonie schließen lassen.

Eröffnet und bis zur Wahl des neuen Vorsitzenden geleitet hatte die Sitzung der älteste Abgeordnete: der 78-jährige Reinhold Schütte aus der Gemeinde Ganderkesee, der abermals für die Grünen in dem „Kreisparlament“ vertreten ist. Er war es auch, der dem neuen Landrat Christian Pundt zu Beginn der Sitzung den Amtseid abnahm. Zwar hat dieser die Verwaltungsgeschäfte bereits mit Beginn des Monats übernommen. Dieser beamtenrechtliche Teil seines Amtsantritts fehlte allerdings noch.

„Das ist der dritte Amtseid, den ich leiste, und es war jedes Mal beeindruckend“, sagte der neue Kreishauschef im Anschluss. Er sei überzeugt, dass Kreistag und Verwaltung den Landkreis Oldenburg zum Wohle der Einwohner noch weiter entwickeln können. Dieses „vertrauensvoll und transparent“ zu tun, verspreche er gerne, so Pundt. Es gelte, viele Themen anzugehen: Klimaschutz, die Neustrukturierung des Rettungswesens, Mobilität oder die Herausforderungen des Bildungssystems – „dies alles und noch viel mehr“. Dazu bedürfe es einer flexiblen und agilen Verwaltung. Er habe sich ab dem ersten Tag im Kreishaus gut aufgenommen gefühlt. „Es gibt viel zu tun“, so Pundt. Er wünschte allen eine „erfolgreiche und lehrreiche Zeit“. Er schloss mit einem Zitat des chinesischen Generals und Militärstrategen Sunzi: „Chancen multiplizieren sich, wenn man sie ergreift.“

Geheime Wahl beantragt

Schließlich stand die Wahl des Kreistagsvorsitzenden an. In Namen der CDU-Fraktion hatte deren Vorsitzender Dirk Vorlauf seinen Parteifreund Hartmut Post aus Dünsen vorgeschlagen, der dieses zentrale Amt bereits während der vergangenen Wahlperiode innehatte. Da es seitens der anderen Fraktionen keine Gegenvorschläge gab, hätte der Kreistag die Wahl auch durch einfaches Heben der Stimmkarten für oder gegen den Kandidaten klären können. Dazu kam es nicht. Der Grüne Götz Rohde (Harpstedt) beantragte eine schriftliche Abstimmung. Eine Begründung dafür lieferte er nicht.

Die Auszählung der 51 Wahlzettel ergab 44 Stimmen für Post, fünf Gegenstimmen, zwei Zettel waren ungültig. Einfacher ging die Wahl von Posts Stellvertreterin über die Bühne: Auf Antrag von Thore Güldner (SPD) wurde Anke Paradies (SPD) einstimmig mit der Aufgabe betraut. Sie hatte den Posten bereits während der nun abgelaufenen Wahlperiode inne.

Doch sollte Posts Wahl nicht die einzige per geheimer, schriftlicher Abstimmung bleiben: Bei der Wahl der drei stellvertretenden Landräte war es erneut Rohde, der diese Methode beantragt hatte, abermals ohne Begründung. Zuvor hatte sich der Kreistag auf die Anzahl von Pundts künftigen Stellvertretern geeinigt. Arnold Hansen (Freie Wähler) schlug Marion Daniel (FDP, Ganderkesee) vor, Güldner stellte Christel Zießler (SPD, Ganderkesee) auf, Vorlauf nannte Hajo Suhrs Namen (CDU, Wardenburg). Von jeweils 51 möglichen Stimmen (50 Abgeordnete plus Landrat) erhielt Daniel 43, Zießler (die das Amt bereits die vergangenen fünf Jahre innehatte) 41, und Suhr 37. Die CDU verfügt als stärkste Fraktion über 16 Sitze im Kreistag, die SPD über 13, die Grünen zählen neun Abgeordnete, die Gruppe FDP/Freie Wähler/UWG/CDW hält ebenfalls neun Mandate, die AfD hat zwei Sitze und die Linke ist mit einer Abgeordneten vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

„Täter sind hochkriminell und skrupellos“

„Täter sind hochkriminell und skrupellos“

„Täter sind hochkriminell und skrupellos“
Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten
Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten
Deutlicher Protest gegen Querdenker

Deutlicher Protest gegen Querdenker

Deutlicher Protest gegen Querdenker

Kommentare