Folgen weitere?

Bäume am Gildeplatz gefällt: Nabu befürchtet „Kahlschlag“

+
Gefällte Bäume an der Burgstraße. Hier entsteht ein Parkplatz.

Wildeshausen - Naturschützer machen sich Sorgen darüber, dass in der Wildeshauser Innenstadt zahlreiche Bäume für Bauprojekte wie Parkplätze und Wohnhäuser weichen müssen. So wurden vor wenigen Tagen einige Bäume auf dem Grundstück der Burgstraße 1, das an den Gildeplatz grenzt, gefällt. Wie berichtet, wollen die Eigentümer der Immobilie auf dem Areal 21 Parkplätze anlegen. Es handelt sich um die Fläche hinter der Buchhandlung „Bökers am Markt“. Laut Stadtverwaltung besitzt der Bereich zwei Ein- und Ausfahrten vom beziehungsweise auf den Gildeplatz.

Marianne Steinkamp vom Naturschutzbund (Nabu) in Wildeshausen und Dötlingen kritisiert, dass die Bäume gefällt wurden. Damit sei viel Lebensraum für Vögel und Insekten vernichtet worden, betonte sie und hofft nun, dass wenigstens die Efeu-Hecke bleiben darf, weil sie viele Jahre benötigt, um das erste Mal zu blühen und einen innerstädtischen Lebensraum für Insekten und kleine Vögel wie Zaunkönige bietet.

Das bewachsene Haus soll bald abgerissen werden.

Weitere Grünflächen könnten verschwinden, wenn – wie geplant – das Haus an der Burgstraße 5 abgerissen und ein neues Wohn- und Geschäftshaus gebaut wird. Auch auf der Fläche der ehemaligen Lohgerberei zwischen Huntestraße und Gildeplatz stehen einige Bäume und Sträucher. Sollten die Gebäude abgerissen werden – die Genehmigung liegt offenbar schon vor – dann würden voraussichtlich auch hier Pflanzen verschwinden.

Der Garten der ehemaligen Lohgerberei ist dicht bewachsen. Das Gebäude soll bald einem Neubau weichen.

Rein rechtlich gesehen, ist es zulässig, in dem Bereich des Bebauungsplanes Stadtmitte sowohl die Bäume zu fällen als auch neue Gebäude zu bauen. Die Stadt Wildeshausen hat ohnehin keine Baumschutzsatzung, und Fällungen können eigentlich nur dann vermieden werden, wenn die Bäume wegen ihres Alters oder des Stammumfangs als schützenswert im Bebauungsplan eingetragen sind. Sollten sie aber direkt auf einem eingetragenen Bauteppich stehen oder die Verkehrssicherheit gefährden, können sie trotzdem entfernt werden. Denkbar wären dann jedoch Ersatzpflanzungen. - dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Meistgelesene Artikel

Nächtliches Feuer greift auf Dachstuhl über

Nächtliches Feuer greift auf Dachstuhl über

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Frau verhindert durch Bremsung schweren Verkehrsunfall

Frau verhindert durch Bremsung schweren Verkehrsunfall

Kommentare