Besonderer Abend im „Alten Amtshaus“

Musical versüßt Gästen das Essen

Auch mit Extrakten aus der „Schuh des Manitu“ unterhielten die Schauspieler die Gäste im „Alten Amtshaus“. - Foto: Beumelburg

Wildeshausen - Das „Alte Amtshaus“ an der Herrlichkeit in Wildeshausen diente am Samstagabend bereits zum dritten Mal als Bühne eines Musicals mit Dinner. Im Zelt vereinten sich Kunst und Genuss bei einem besonderen Menü.

Vier junge Schauspieler, Michael Prczewodnik, Gülfidan Söylemez, Jan Tuitmann und Franziska Vosseler, hatten bekannte und neue Melodien aus der weiten Welt des Musicals mitgebracht und verzauberten die Gäste mit ihren Darbietungen. Ob der „Schuh des Manitu“ oder „Starlight Express“, das Quartett verpackte Ausschnitte aus einigen Musicals in Medleys, die den Gästen dreieinhalb Stunden das Essen im wahrsten Sinne des Wortes versüßten.

Die Darsteller sind professionelle Schauspieler. Vosseler tritt regelmäßig im Staatstheater Mainz auf. „Ich habe schon im Kindesalter meine Leidenschaft für das Tanzen und Singen entdeckt“, sagte die 26-Jährige. Auch Tuitmann ist Profi auf dem Gebiet des Musicals. Seit 1998 hat er eine Gesangschule in Maastricht und unterrichtet junge Musiktalente. - jb

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare