Am Montagabend Wohnforum der GSG Bau- und Wohngesellschaft

„Normalverdiener brauchen auch Wohnraum“

+
Stefan Könner

Wildeshausen - Die GSG Bau- und Wohngesellschaft Oldenburg will am Montag von 19 bis 22Uhr im Saal der Musikschule in Wildeshausen die Frage „Welche Wohnungen brauchen wir?“ diskutieren. Zu dem Wohnforum ist auch die Öffentlichkeit eingeladen. GSG-Geschäftsführer Stefan Könner beantwortet vorab ein paar Fragen zu dem Thema.

Wie erklären Sie sich das große, neu aufgekommene Interesse für den sozialen Wohnungsbau?

Könner: Dem liegen mehrere Aspekte zugrunde. Ich greife hier mal zwei heraus: Der demografische Wandel sorgt dafür, dass eine Menge Leute bald in Rente gehen und weniger Einkommen haben als jetzt. Viele, die noch gar nicht daran denken, werden in die Grundsicherung fallen, und diese brauchen bezahlbaren Wohnraum. Zum zweiten brauchen wir Arbeitskräfte wegen des Fachkräftemangels, und die brauchen auch Wohnungen.

Die Akzeptanz für Mehrfamilienhäuser ist in vielen Gemeinden gering. Was müsste getan werden, um das zu ändern?

Es geht darum, Menschen unterzubringen, die sich Eigentum nicht leisten können. Normalverdiener brauchen auch Wohnraum. Die Akzeptanz muss deswegen erhöht werden.

Sind Schlichtbauten auch für den sozialen Wohnungsbau gedacht?

Nein, dabei handelt es sich nur um Übergangslösungen zum Beispiel für Flüchtlinge. Sozialer Wohnungsbau hat einen sehr guten Standard.

Laut dem Gutachterausschuss für Grundstückswerte ziehen die Kosten für Baumaterial stark an. Beobachten Sie das auch? Was hat das für Folgen für den sozialen Wohnungsbau?

Die Kosten ziehen zum Teil wirklich stark an. Deswegen ist es auch wichtig, dass das Land seine Förderung wieder aktiviert hat. Ansonsten könnten wir keine Mietpreise von 5,50 Euro pro Quadratmeter ermöglichen.

Ist es richtig, dass Sie eine Zweigstelle in Wildeshausen errichten wollen?

Ja, wir planen ein Stadtteilbüro in der Innenstadt. Wir wollen präsent sein für unsere Kunden.

bor

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Kommentare