Johanneum meldet Verstärkung / Mediziner arbeitet auch als niedergelassener Arzt

Mohamed Khalil leitet die Gefäßchirurgie

Verstärkung für das Johanneum: Mohamed Khalil (vorne) mit dem ärztlichen Direktor Alexander Terzic (rechts) und Verwaltungsdirektor Hubert Bartelt.
+
Verstärkung für das Johanneum: Mohamed Khalil (vorne) mit dem ärztlichen Direktor Alexander Terzic (rechts) und Verwaltungsdirektor Hubert Bartelt.

Wildeshausen – Die Sektion Gefäßchirurgie am Krankenhaus Johanneum Wildeshausen hat mit Mohamed Khalil seit Kurzem einen neuen leitenden Arzt. Laut Mitteilung des Krankenhauses bieten der Facharzt für Gefäßchirurgie, Chirurgie und Unfallchirurgie sowie sein Team ein breites Spektrum an Diagnostik und Therapie von Gefäßerkrankungen an.

„Wir verzeichnen seit Jahren eine signifikant steigende Zahl an Patienten mit Gefäßerkrankungen wie Varizen, Durchblutungsstörungen der Becken- und Beinarterien oder Verengung von Hals- und Bauchschlagadern“, so Dr. Alexander Terzic, ärztlicher Direktor des Krankenhauses und Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie. „Mit Khalil haben wir einen erfahrenen und hoch qualifizierten Facharzt für uns gewinnen können, der zuvor als Oberarzt der Gefäßchirurgie am Klinikum Bremen Mitte tätig war.“ Er werde gemeinsam mit seinem Team das Leistungsangebot des Krankenhauses Johanneum im Bereich Gefäßchirurgie bereichern und weiterentwickeln.

„Bereits jetzt bieten sich in unserem Zentral-OP und insbesondere in unserem Hybrid-OP hervorragende Bedingungen“, so Terzic. Mit dem weiteren Ausbau des Krankenhauses in Wildeshausen würden sich im Bereich Gefäßchirurgie weitere Perspektiven auftun.

Auch niedergelassener Facharzt

Hubert Bartelt, Verwaltungsdirektor des Krankenhauses Johanneum, ergänzt: „Darüber hinaus praktiziert Khalil als niedergelassener Facharzt in der Praxis für Chirurgie im Medizinischen Versorgungszentrum Johanneum.“ Er sei damit direkter Ansprechpartner für Patienten mit Gefäßproblemen.

Der 54-jährige gebürtige Libyer Khalil, der vor mehr als 20 Jahren nach Deutschland kam, erwarb seine fachärztlichen Qualifikationen in den Folgejahren am Klinikum Gesundbrunnen Heilbronn und am St.-Josephs-Hospital Bremerhaven. Seit 2008 war er als Oberarzt der Gefäßchirurgie am Klinikum Bremen Mitte tätig.

„Meine Patienten sind für mich wie meine Familienmitglieder. Daher möchte ich ihnen die beste medizinische Versorgung anbieten“, erklärt der Gefäßchirurg in der Pressemitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Meistgelesene Artikel

Wohnraum in der Kreisstadt für viele unerschwinglich

Wohnraum in der Kreisstadt für viele unerschwinglich

Wohnraum in der Kreisstadt für viele unerschwinglich
Sechs neue Corona-Infektionen in Wildeshausen

Sechs neue Corona-Infektionen in Wildeshausen

Sechs neue Corona-Infektionen in Wildeshausen

Kommentare