Heute noch bis 18 Uhr geöffnet

Mittelaltermarkt Wildeshausen zieht viele Gäste an

Hingucker: Die Feuershow der Gruppe „Pyr-Romantica“ lockte am Samstagabend viele Zuschauer auf die Burgwiese.
+
Hingucker: Die Feuershow der Gruppe „Pyr-Romantica“ lockte am Samstagabend viele Zuschauer auf die Burgwiese.

Der Mittelaltermarkt auf der Wildeshauser Burgwiese lockt viele Besucher an. Heute ist das mittelalterliche Treiben mit Musik und Handwerk bis 18 Uhr geöffnet.

Etwa 2 500 Zuschauer haben allein bis Samstagabend den Mittelaltermarkt auf der Burgwiese in Wildeshausen besucht. Am Tag zuvor war das Spektakel von Bürgermeister Jens Kuraschinski eröffnet worden. An drei Tagen versetzen mehr als 30 Händler und Versorger die Besucher in längst vergangene Zeiten zurück. Die Veranstaltung ist noch heute bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.

Mahlzeit: Kochen über dem offenen Feuer gehört zum Leben auf dem Mittelaltermarkt.

Neben allerlei handwerklichen Erzeugnissen werden Speisen und Getränke angeboten. Insgesamt fand der Markt bis jetzt ein positives Echo. An der Getränkeversorgung gab es beim abendlichen Konzert am Samstag jedoch Kritik. Die Besucher der Gruppe „Naé Borrá“ wurden nur von einer Schänke versorgt, was zu langen Warteschlangen führte. „Ein kleiner, feiner Mittelaltermarkt in schönem Ambiente auf der Burgwiese. Das Verhältnis von Essens- und Getränkeständen war allerdings etwas unausgewogen“, brachten es die Besucher Claudia, Helmut und Ian Petermann auf den Punkt.

Die Musiker, hier „Naé Borrá“, überzeugten das Publikum.

Begleitet wurde das Marktgeschehen von umherziehenden Gauklern und Musikern. Es war überall und immer etwas los. Genauso ungewöhnlich wie die Namen wirkte die Musik. Das Rattenpack mit „Tjark, dem Spielmann“ (Bouzouki, Gesang), „Johann Trommelfeuer“ (Bodhran, Percussion, Gesang), „Morla Sus Scrofa“ (Gitarre, Gesang), „Ingrid Nyckelharpa“ (Gesang), „Ceron Hans, dem Kontrabass“ (Gitarre, Gesang), sowie „Clara Fiedel“ (Geige, Gesang) unterhielten mit ernsten bis heiteren Texten, verpackt in einen „folkigen Sound“.

Das Wichtigste aus dem Landkreis Oldenburg: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Mittelalterliche Klänge aus Nordfriesland präsentierte die Gruppe „Frisia non cantat“. „Skadi Saitenhyb“, „Wiibo von Hunnebüll“ und „Bernlef Nebelauge“ punkteten mit eigenen Songs, dargeboten mit Trommel, Harfe Dudelsack, Horn und Gesang.

Die Konzerte lockten viele Zuschauer an.

Einen musikalischen Höhepunkt erlebten viele Hundert Gäste am Samstagabend vor der Konzertmuschel mit der Scottish Pipe and Drumband „Naé Borrá“ mit Ronnie Bromhead (Pipes), Kim-Thorben Hansen (Drums, Keyboard), William Bell (Drums, Snare Drum) sowie Kersten Mehls (Drums). Die Musiker begeisterten die Zuhörer mit ihrer modernen Interpretation alter Musik. Erst nach drei Zugaben durften sie in den verdienten Feierabend.

Bei „Pyr-Romantica“ war am Samstagabend einiges zu sehen.

Mit einer Feuershow versetzten die drei Feuerkünstler der Quedlinburger Gruppe „Pyr-Romantica“ das Publikum zum Abschluss des Samstags ein ums andere Mal in Erstaunen. Feuerschlucken, Jonglieren und Seilspringen mit einem Feuerseil wurden von den Zuschauern immer wieder mit Applaus belohnt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

Meistgelesene Artikel

Keine 3G-Pflicht mehr im Landkreis Oldenburg

Keine 3G-Pflicht mehr im Landkreis Oldenburg

Keine 3G-Pflicht mehr im Landkreis Oldenburg
Trickbetrüger bestiehlt 83-jährige Seniorin in Wildeshausen

Trickbetrüger bestiehlt 83-jährige Seniorin in Wildeshausen

Trickbetrüger bestiehlt 83-jährige Seniorin in Wildeshausen
Arbeit am Integrationskonzept für Wildeshausen läuft

Arbeit am Integrationskonzept für Wildeshausen läuft

Arbeit am Integrationskonzept für Wildeshausen läuft
Mit 2G: Generalversammlung der Wildeshauser Schützengilde nur für Geimpfte und Genesene

Mit 2G: Generalversammlung der Wildeshauser Schützengilde nur für Geimpfte und Genesene

Mit 2G: Generalversammlung der Wildeshauser Schützengilde nur für Geimpfte und Genesene

Kommentare